Zuverlässigkeitsmanagement

Dauer
Startdatum und Ort
Logo von Steinbeis-Transferzentrum Managementsysteme (TMS)
Bewertung: starstarstarstarstar 10 Bildungsangebote von Steinbeis-Transferzentrum Managementsysteme (TMS) haben eine durchschnittliche Bewertung von 10 (aus 2 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

89079 Ulm
13. Nov 2019

Beschreibung

Zuverlässigkeitsmanagement

Thema

Zuverlässigkeitsmanagement umfasst planerische, organisatorische, analytische und kontrollierende Maßnahmen im gesamten Produktlebenszyklus zur zielorientierten Steuerung der Zuverlässigkeit der Produkte eines Unternehmens mit der Zielsetz-ung einer hohen Verfügbarkeit der Produkte für den Kunden.

Die Produktzuverlässigkeit beschreibt die Fähigkeit von Produkten, die festgelegten Anforderungen unter vorgegebenen Rahmenbedingungen über einen festgelegten Zeitraum erfüllen zu können.

Mögliche Fehlerkategorien zu definieren, das Einsatzprofil und die zulässige Anwendungsumgebung zu ermitteln, die Beanspruchungsklassen zu klären sind nur einige der Aufgaben, …

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Zuverlässigkeitsmanagement

Thema

Zuverlässigkeitsmanagement umfasst planerische, organisatorische, analytische und kontrollierende Maßnahmen im gesamten Produktlebenszyklus zur zielorientierten Steuerung der Zuverlässigkeit der Produkte eines Unternehmens mit der Zielsetz-ung einer hohen Verfügbarkeit der Produkte für den Kunden.

Die Produktzuverlässigkeit beschreibt die Fähigkeit von Produkten, die festgelegten Anforderungen unter vorgegebenen Rahmenbedingungen über einen festgelegten Zeitraum erfüllen zu können.

Mögliche Fehlerkategorien zu definieren, das Einsatzprofil und die zulässige Anwendungsumgebung zu ermitteln, die Beanspruchungsklassen zu klären sind nur einige der Aufgaben, welche bei der Auslegung von Produkten relevant sind.

Inhalte

  • Zielsetzungen des Zuverlässigkeitsmanagements
  • Einflüsse auf die Systemverfügbarkeit:
    Funktionsfähigkeit, Instandhaltung und Instandhaltungsbereitschaft
  • Normen zum Zuverlässigkeitsmanagement:
    DIN 60300-Reihe zum Zuverlässigkeitsmanagement
  • Erstellung von Zuverlässigkeitsprogrammen und -plänen
  • Phasen des Zuverlässigkeitsmanagements  über den Produktlebenszyklus:
    Konzept und Definition, Entwurf und Entwicklung, Herstellung / Fertigung,  Einbau / Installation, Betrieb und Instandhaltung, Entsorgung
  • Ausfallarten von Systemen / Produkten
  • Kennwerte für die Zuverlässigkeit von Systemen:
    MTBF, MTTR, MTTF, Ausfallraten, Verfügbarkeit, Badewannenkurve, Produktlebenszykluskosten
  • Qualitative und quantitative Methoden zur Zuverlässigkeitsermittlung und -bewertung:
    FMEA, Design Reviews, Klassifizierungsanalyse, Weibull-Netze, FTA, Lebensdauertests

Nutzen

Sie kennen die Anforderungen und Prozesse an ein systematisches Zuverlässigkeitsmanagement . Relevante Methoden und Kennwerte zur Ermittlung und Auswertung von System- bzw. Produktzuverlässigkeiten sind bekannt und können angewendet werden.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen
Vertrieb, Entwicklung, Konstruktion, Qualitäts-management und Versuch.

Praxisorientierung

Neben den theoretischen Grundlagen werden vor allem Ansätze und Hinweise für die praktische Umsetzung und  Anwendung der jeweiligen Seminarthemen vermittelt und erläutert. 
Konkrete Beispiele und Übungen komplettieren das Verständnis der Seminarinhalte

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Weiterbildung? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten und teilen sie ggf. mit Steinbeis-Transferzentrum Managementsysteme (TMS). Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.