Visual Basic.NETfür Umsteiger

Dauer

Visual Basic.NETfür Umsteiger

Akademie Dr. Lingott
Logo von Akademie Dr. Lingott
Bewertung: starstarstar_borderstar_borderstar_border 4 Bildungsangebote von Akademie Dr. Lingott haben eine durchschnittliche Bewertung von 4 (aus 7 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

1
Durchschnittliche Bewertung für Visual Basic.NETfür Umsteiger
Berechnet aus 1 Bewertung Alle Bewertungen lesenchevron_right
star_halfstar_borderstar_borderstar_borderstar_border
Anonym
1
Visual Basic.NETfür Umsteiger

"Das Seminar - mangels weiterer Nachfrage als Einzelkurs abgehalten - war völlig unbrauchbar!

Hier ein Auszug meiner Mail an den Veranstalter, der es übrigens auch erst nach mehrmaliger Aufforderung mit genau zwei Monaten Verspätung fertig gebracht hat, mir eine Teilnahmebestätigung zu schicken:

"Sehr geehrter Herr L.,

... Der Seminarort in den Büros von A. & P. ist gut gewählt, da zentral gelegen und gut erreichbar. Dass für das leibliche Wohl nur mit Mineralwasser und Kaffee gesorgt wurde, erstaunte mich zwar in Anbetracht der Seminargebühr von über 2.000 Euro etwas, wäre jetzt aber kein Grund zur Klage gewesen. Anders sieht es mit dem Seminarleiter, Herrn B., aus, welcher in meinen Augen leider überhaupt keine gute Wahl darstellte, wie ich Ihnen nachfolgend schildern möchte.

Anstatt sich genauer vorzustellen und zu fragen, mit wem er es denn zu tun hat, legte er - nachdem ich ihm eine Liste der von mir gewünschten Themen überreicht hatte - gleich los. Das sah dann so aus, dass Herr B. über einem Laptop in die Tasten klopfte und ich ihm seitlich über die Schulter blicken durfte. Leider ist VB .NET auch nicht die Lieblings-Programmiersprache von Herrn B. - und das merkte man immer wieder. Dass er besonders die ersten beiden Tage andauernd die Zeilen (wie in C# üblich) mit einem Semikolon abgeschlossen hat, kann man ja noch hinnehmen. Aber dass selbst kleinste Dinge andauernd im Internet gegoogelt und dann in den VB-Editor kopiert und - gerne auch fehlerhaft - abgeändert wurden, schaffte kein besonderes Vertrauen in die Kenntnisse des Seminarleiters.

Teilweise fehlten sogar Grundkenntnisse oder es wurde der allgemeinen Lehrmeinung widersprochen. Dass es einem Profi unbekannt ist, dass man mit dem .NET 4.5-Framework keine unter Windows XP lauffähigen Anwendungen erstellen kann, ist genauso schwer nachvollziehbar wie die Unkenntnis, dass die Entwicklungsumgebung von Visual Basic 2012 unter Windows XP nicht läuft - unter Windows XP wird Visual Basic nämlich nur bis zur 2010er-Version unterstützt. Auf die Möglichkeit der erzwungenen Typsicherheit per "Option Strict On" kommt Herr B. auch nur auf Nachfrage zu sprechen, allerdings findet er das - entgegen aller Lehrmeinung - eher für unnötig. Geradezu unfassbar finde ich, dass Herr B. von "AndAlso" (ein besonderes "And" das nach der ersten falschen Bedingung kurzschlussartig abbricht und in 99% der Fälle das alte "And" ersetzen kann) noch nichts gehört hat. Da hört der Spaß dann für mich auf!

Und so ging das die vollen drei Tage, Herr B. kämpft unter verwunderten Ausrufen ("was soll der Quark", "wat is dat denn", "was soll die Schei...") mit Visual Basic. Bei meinen Zwischenfragen hatte ich oft das Gefühl, Herrn B. in seinem Schaffensdrang zu stören, ich selber kam kein einziges Mal an die Tastatur. Natürlich habe ich auch einige neue Erkenntnisse gewonnen, von einer intensiven Einzelschulung hatte ich mir aber viel mehr versprochen. Sie können sich sicher vorstellen, wie anstrengend es ist, wenn etwas gezeigt und anschließend immer wieder im Try&Error-Prinzip über den Haufen geworfen wird, bis endlich eine lauffähige Lösung gefunden wird.

So richtig glücklich scheint Herr B. mit seiner Dozententätigkeit auch nicht zu sein, da er "nächste Woche eine Delphi-Schulung in München durchführt und dann endlich wieder in einem Projekt arbeiten kann".

Schön wäre es gewesen, wenn es seminarbegleitend irgendwelche Unterlagen in schriftlicher Form gegeben hätte. Aber leider auch hier Fehlanzeige..."" - 20.06.2013 06:54

"Das Seminar - mangels weiterer Nachfrage als Einzelkurs abgehalten - war völlig unbrauchbar! Hier ein Auszug meiner Mail an den Veranstal… Gesamte Bewertung lesen - 20.06.2013 06:54

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung

Inhalte

  • Neue Features und neue Syntax
  • Grundlagen objektorientierten Designs
  • MS Windows Forms
  • Webservices
  • Upgrate bestehender Visual Basic-Applikationen

Zielgruppe

Visual Basic-Entwickler, die auf .NET umsteigen möchten.

Voraussetzungen

Grundlegendes Wissen der Objektorientierung und über XML.

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Microsoft Visual Basic 6/.NET, Microsoft Visual C#.NET, Microsoft .NET, Microsoft Visio und VBScript.

Inhalte

  • Neue Features und neue Syntax
  • Grundlagen objektorientierten Designs
  • MS Windows Forms
  • Webservices
  • Upgrate bestehender Visual Basic-Applikationen

Zielgruppe

Visual Basic-Entwickler, die auf .NET umsteigen möchten.

Voraussetzungen

Grundlegendes Wissen der Objektorientierung und über XML.

1
Durchschnittliche Bewertung für Visual Basic.NETfür Umsteiger
Berechnet aus 1 Bewertung
star_halfstar_borderstar_borderstar_borderstar_border
Anonym
1
Visual Basic.NETfür Umsteiger

"Das Seminar - mangels weiterer Nachfrage als Einzelkurs abgehalten - war völlig unbrauchbar!

Hier ein Auszug meiner Mail an den Veranstalter, der es übrigens auch erst nach mehrmaliger Aufforderung mit genau zwei Monaten Verspätung fertig gebracht hat, mir eine Teilnahmebestätigung zu schicken:

"Sehr geehrter Herr L.,

... Der Seminarort in den Büros von A. & P. ist gut gewählt, da zentral gelegen und gut erreichbar. Dass für das leibliche Wohl nur mit Mineralwasser und Kaffee gesorgt wurde, erstaunte mich zwar in Anbetracht der Seminargebühr von über 2.000 Euro etwas, wäre jetzt aber kein Grund zur Klage gewesen. Anders sieht es mit dem Seminarleiter, Herrn B., aus, welcher in meinen Augen leider überhaupt keine gute Wahl darstellte, wie ich Ihnen nachfolgend schildern möchte.

Anstatt sich genauer vorzustellen und zu fragen, mit wem er es denn zu tun hat, legte er - nachdem ich ihm eine Liste der von mir gewünschten Themen überreicht hatte - gleich los. Das sah dann so aus, dass Herr B. über einem Laptop in die Tasten klopfte und ich ihm seitlich über die Schulter blicken durfte. Leider ist VB .NET auch nicht die Lieblings-Programmiersprache von Herrn B. - und das merkte man immer wieder. Dass er besonders die ersten beiden Tage andauernd die Zeilen (wie in C# üblich) mit einem Semikolon abgeschlossen hat, kann man ja noch hinnehmen. Aber dass selbst kleinste Dinge andauernd im Internet gegoogelt und dann in den VB-Editor kopiert und - gerne auch fehlerhaft - abgeändert wurden, schaffte kein besonderes Vertrauen in die Kenntnisse des Seminarleiters.

Teilweise fehlten sogar Grundkenntnisse oder es wurde der allgemeinen Lehrmeinung widersprochen. Dass es einem Profi unbekannt ist, dass man mit dem .NET 4.5-Framework keine unter Windows XP lauffähigen Anwendungen erstellen kann, ist genauso schwer nachvollziehbar wie die Unkenntnis, dass die Entwicklungsumgebung von Visual Basic 2012 unter Windows XP nicht läuft - unter Windows XP wird Visual Basic nämlich nur bis zur 2010er-Version unterstützt. Auf die Möglichkeit der erzwungenen Typsicherheit per "Option Strict On" kommt Herr B. auch nur auf Nachfrage zu sprechen, allerdings findet er das - entgegen aller Lehrmeinung - eher für unnötig. Geradezu unfassbar finde ich, dass Herr B. von "AndAlso" (ein besonderes "And" das nach der ersten falschen Bedingung kurzschlussartig abbricht und in 99% der Fälle das alte "And" ersetzen kann) noch nichts gehört hat. Da hört der Spaß dann für mich auf!

Und so ging das die vollen drei Tage, Herr B. kämpft unter verwunderten Ausrufen ("was soll der Quark", "wat is dat denn", "was soll die Schei...") mit Visual Basic. Bei meinen Zwischenfragen hatte ich oft das Gefühl, Herrn B. in seinem Schaffensdrang zu stören, ich selber kam kein einziges Mal an die Tastatur. Natürlich habe ich auch einige neue Erkenntnisse gewonnen, von einer intensiven Einzelschulung hatte ich mir aber viel mehr versprochen. Sie können sich sicher vorstellen, wie anstrengend es ist, wenn etwas gezeigt und anschließend immer wieder im Try&Error-Prinzip über den Haufen geworfen wird, bis endlich eine lauffähige Lösung gefunden wird.

So richtig glücklich scheint Herr B. mit seiner Dozententätigkeit auch nicht zu sein, da er "nächste Woche eine Delphi-Schulung in München durchführt und dann endlich wieder in einem Projekt arbeiten kann".

Schön wäre es gewesen, wenn es seminarbegleitend irgendwelche Unterlagen in schriftlicher Form gegeben hätte. Aber leider auch hier Fehlanzeige..."" - 20.06.2013 06:54

"Das Seminar - mangels weiterer Nachfrage als Einzelkurs abgehalten - war völlig unbrauchbar! Hier ein Auszug meiner Mail an den Veranstal… Gesamte Bewertung lesen - 20.06.2013 06:54

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.