Messtechnik/Qualitätssicherung

Methode

Messtechnik/Qualitätssicherung

HFH Hamburger Fern-Hochschule GmbH
Logo von HFH Hamburger Fern-Hochschule GmbH
Bewertung: starstarstarstarstar_border 8 Bildungsangebote von HFH Hamburger Fern-Hochschule GmbH haben eine durchschnittliche Bewertung von 8 (aus 1 Bewertung)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Beschreibung

Zertifikatsstudium / Akademische Weiterbildung

Messtechnik/Qualitätssicherung (T5)

Eine den Kundenwünschen entsprechend hohe Qualität der Produkte und deren Sicherung durch entsprechende Messverfahren ist Anliegen eines jeden Unternehmens. Im Modul Messtechnik/Qualitätssicherung stehen die produkt- und prozessspezifischen Anforderungen des Maschinenbaus bzw. der Maschinen­technik im Mittelpunkt. Insofern dominiert die geometrische Messtechnik, die auf die Erzeugniskontrolle im Fertigungs- und Montageprozess ausgerichtet ist. Im Modulkomplex Qualitätssicherung werden die statistische Prozessregelung als prozessbegleitendes Verfahren zur Fertigung standardkonformer Produkte, die Prüfmittelüb…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Messtechnik, Qualitätssicherung, Bauingenieurwesen, Bautechnik und Strahlenschutz.

Zertifikatsstudium / Akademische Weiterbildung

Messtechnik/Qualitätssicherung (T5)

Eine den Kundenwünschen entsprechend hohe Qualität der Produkte und deren Sicherung durch entsprechende Messverfahren ist Anliegen eines jeden Unternehmens. Im Modul Messtechnik/Qualitätssicherung stehen die produkt- und prozessspezifischen Anforderungen des Maschinenbaus bzw. der Maschinen­technik im Mittelpunkt. Insofern dominiert die geometrische Messtechnik, die auf die Erzeugniskontrolle im Fertigungs- und Montageprozess ausgerichtet ist. Im Modulkomplex Qualitätssicherung werden die statistische Prozessregelung als prozessbegleitendes Verfahren zur Fertigung standardkonformer Produkte, die Prüfmittelüberwachung und die Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse vorgestellt..

Studieninhalte

  1. Metrologische Grundlagen
    Metrologische Grundbegriffe; Messgrößen und Einheiten; internationales Einheitensystem (SI); Messeinrichtungen – Aufbau, Wirkungsweise, Übertragungsverhalten, statische und dynamische Eigenschaften, Kennlinien
  2. Grundlagen der geometrischen Messtechnik
    Messmethoden – Modellfunktion, direkte Messung, indirekte Messung; Messstrategie – konventionelle Messung, Koordinatenmessung, taktile und andere Arten der Messgrößenerfassung; Maßverkörperungen; Lehren
  3. Messgrößenaufnehmer  –  Messinformationsgewinnung und -verarbeitung
    Beschaffenheit von Messsignalen; Komponenten der Messkette; Messgrößenaufnehmer für geometrische Messgrößen – elektrische, optische und pneumatischen Aufnehmer; Aufnehmer für mechanische Beanspruchungen – Dehnungsmessstreifen, piezoelektrische Sensoren
  4. Messsignalumformung und digitale Messsignalverarbeitung
    Umformung elektrischer Signale; Messverstärker; Fehlereinflüsse und Störsignale; Analog-Digital-Umsetzung; Bussysteme
  5. Messgenauigkeit
    Systematische Messabweichung; zufällige Messabweichung; Kenngrößen für Messabweichungen; Messunsicherheit; Auswerteverfahren – von der Modellfunktion zu vollständigen Messergebnis; Messabweichungen bei Geometriemessungen
  6. Messgeräte und Messverfahren
    Geometrieelemente; Längen- und Winkelmessverfahren; lehrende Prüfung; Form- und Lagemessung; Oberflächenmesstechnik; Koordinatenmesstechnik; taktile und optische Sensoren
  7. Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement
    Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der Unternehmensorganisation; statistische Methoden in der Qualitätssicherung; statistische Prozesskontrolle (SPC); Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse; Prüfmittelüberwachung; Prüfplanung

Zusätzliche Lernmaterialien
Zwei Lernmodule: 1. Ergänzungen zu den Studienbriefen; 2. Unterlagen zum Laborpraktikum

Zulassungsvoraussetzung
Abitur oder Fachhochschulreife, alternativ abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens zweijährige, dem Weiterbildungsziel entsprechende Berufstätigkeit.

Anrechnung
Die erworbenen Credit Points in diesem Modul können auf folgenden Studiengang angerechnet werden:
Wirtschaftsingenieurwesen
Aufbaustudiengang Technik

Studienumfang
7 Studienbriefe
100 Selbststudienstunden
22 Präsenzstudienstunden
8 Stunden Laborpraktikum
über einen Zeitraum von 6 Monaten

Leistungsnachweis bei Hochschul-Zertifikat
Klausur (90 Minuten)
Laborpraktikum (Testat)

Kosten
Teilnahme-Zertifikat: 420,- Euro
Hochschul-Zertifikat: 630,- Euro

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Kurs? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.