Metall-Lackierung

Dauer
Logo von Technische Akademie Wuppertal e.V.
Bewertung: starstarstarstarstar_half 9 Bildungsangebote von Technische Akademie Wuppertal e.V. haben eine durchschnittliche Bewertung von 9 (aus 3 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung

  • Ziele der Metalllackierung
    • Verschönerung, Korrosionsschutz, Langlebigkeit, 
    • Spezifikationen und Prüftechnik
  • Die lackiergerechte Konstruktion
    • typische Problemstellungen im Beschichtungsprozess
    • Hinweise zur konstruktiven Werkstückgestaltung
  • Vorbehandlungstechnik: neue und bekannte Verfahren
    • nass-chemische Reinigungsverfahren (Stahl, Aluminium .)
    • Konversionsschichten (Silantechnologie, Nanomaterialien)
    • mechanische Verfahren (Schleifen, Strahlen ....)
    • Sonderverfahren, z.B. Trockeneisstrahlen, Laser, Plasma
  • Einhaltung der VOC-Verordnung (31. BImSchV) 
    • Gesetzliche Vorgaben und Bilanzierung der Lösemittel 
    • Primärmaßnahmen zur Emissionsminderung und Kosten­einsparungen (z.B. Senkung L…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Metall und Metallurgie, KFZ / Kraftfahrzeugtechnik, Kranführer, Maschinenbau und Maler und Lackierer.

  • Ziele der Metalllackierung
    • Verschönerung, Korrosionsschutz, Langlebigkeit, 
    • Spezifikationen und Prüftechnik
  • Die lackiergerechte Konstruktion
    • typische Problemstellungen im Beschichtungsprozess
    • Hinweise zur konstruktiven Werkstückgestaltung
  • Vorbehandlungstechnik: neue und bekannte Verfahren
    • nass-chemische Reinigungsverfahren (Stahl, Aluminium .)
    • Konversionsschichten (Silantechnologie, Nanomaterialien)
    • mechanische Verfahren (Schleifen, Strahlen ....)
    • Sonderverfahren, z.B. Trockeneisstrahlen, Laser, Plasma
  • Einhaltung der VOC-Verordnung (31. BImSchV) 
    • Gesetzliche Vorgaben und Bilanzierung der Lösemittel 
    • Primärmaßnahmen zur Emissionsminderung und Kosten­einsparungen (z.B. Senkung Lack- / Spülmittelverbrauch)
  • Der richtige Lack und Lackaufbau
    • Funktionen der einzelnen Lackschichten 
    • Der Baukasten für ihre Anforderungen (z.B. Korrosions- und Witterungsbeständigkeit, Verformbarkeit .....)
    • Versuchsreihen zur Prozessabsicherung 
  • Was leisten innovative Beschichtungsverfahren? 
    • Vergleich der Lacksysteme (Pulverlacke - Wasserlacke - High-Solid-Lacke - UV-Lacke - Elektrotauchlacke)
    • Neue Fertigungskonzepte: Pre-Coating statt Stückgut­beschichtung, Selektives Lackieren (ohne Maskierung)
  • Spritzlackierverfahren bei der Metalllackierung
    • Lackzerstäubungsverfahren (Druckluft- und Airlesszerstäubung, elektrostatisches Lackieren)
    • Maßnahmen zur Reduzierung des Lackoversprayanfalls
    • Applikationstechnik bei der Pulverbeschichtung
  • Planung von Lackieranlagen 
    • Planungsphasen und Planungsmethoden        
    • Planspiele zur Fördertechnik, Lackverbräuchen, VOC-Emissionen und Energiekosten
    • Kostenbegrenzung durch innovative Anlagen
    • Industrie 4.0 in der Lackiertechnik
  • Technik der Vorbehandlungsanlagen 
    • Anlagen der nass-chemischen Vorbehandlung
    • Auslegung der Anlage
    • Haftwassertrocknung (Blaszonen, Konvektion, Kondensation) 
  • Anlagentechnik zur Metalllackierung
    • Anforderungen an Spritzkabinen und Tauchlackieranlagen
    • Nass- oder Trockenabscheidung des Oversprays
    • Kabinentechnik der Pulverbeschichtung
    • Lackaushärtung (Konvektion, UV- bzw. IR-Strahlung)
    • Auslegung des Fördersystems
  • Darstellung / Diskussion zahlreicher Praxis­anwendungen 
    • Von den Produktanforderungen bis zum Lackierergebnis

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Seminar? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.