Arbeitszeitrecht im Krankenhaus

Dauer
Startdatum und Ort
Logo von Forum für Führungskräfte
Bewertung: starstarstarstarstar 10 Bildungsangebote von Forum für Führungskräfte haben eine durchschnittliche Bewertung von 10 (aus 1 Bewertung)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Schwalbach
27. Nov 2019 bis 28. Nov 2019

Beschreibung

Forum für Führungskräfte – Vorsprung durch Wissen

Grundlagen, aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtsfragen mit Bezug zum Thema Arbeitszeit sind ein "Dauerbrenner" im Tagesgeschäft des Personaleinsatzes im Krankenhaus. Dies gilt nicht nur für die Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes, sondern auch bei der Einführung flexibler Arbeitszeitmodelle. Die neuen BAG-Urteile spielen dabei eine wichtige Rolle. Oftmals bestehen Zweifel etwa hinsichtlich der Reichweite der Mitbestimmung, der Ausübung des Direktionsrechts und der Abgrenzung zuschlagpflichtiger Überstunden.
In unserem Intensiv-Seminar erhalten Sie

  • einen Überblick über die arbeitszeitrechtlich relevanten Grundlagen und aktuellen Urteile in den Bereichen Arbeitszeitschutzrecht, bet…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Krankenpflege, Arbeitszeit, Arbeitsrecht, Pflegedienst und Medizinische Fachangestellte.

Forum für Führungskräfte – Vorsprung durch Wissen

Grundlagen, aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtsfragen mit Bezug zum Thema Arbeitszeit sind ein "Dauerbrenner" im Tagesgeschäft des Personaleinsatzes im Krankenhaus. Dies gilt nicht nur für die Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes, sondern auch bei der Einführung flexibler Arbeitszeitmodelle. Die neuen BAG-Urteile spielen dabei eine wichtige Rolle. Oftmals bestehen Zweifel etwa hinsichtlich der Reichweite der Mitbestimmung, der Ausübung des Direktionsrechts und der Abgrenzung zuschlagpflichtiger Überstunden.
In unserem Intensiv-Seminar erhalten Sie

  • einen Überblick über die arbeitszeitrechtlich relevanten Grundlagen und aktuellen Urteile in den Bereichen Arbeitszeitschutzrecht, betriebliche Mitbestimmung und Vergütung
  • klare Maßstäbe um sich im arbeitsrechtlichen "Dickicht" aus gesetzlichen und tarifvertraglichen Regelungen sowie Entscheidungen der Rechtsprechung zu orientieren
  • Empfehlungen für die Gestaltung von individual- und kollektivrechtlichen Vereinbarungen anhand von Checklisten und Praxisbeispielen.

Inhalt

  • Rechtskonforme Bereitschaftsdienstmodelle
  • Verantwortlichkeit des Arbeitgebers für die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes
  • Novellierung von Arbeitszeitbestimungen des Mutterschutzgesetzes
  • Mitbestimmung des Betriebsrats bei Aufstellung und Änderung von Dienstplänen
  • Neue BAG-Rechtsprechung zu Überstunden im Schichtdienst
  • Rücksichtnahme des Arbeitgebers auf Nachtdienstuntauglichkeit
  • Abgrenzung von Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft
  • Neue EuGH- und BAG-Rechsprechung zur Urlaubsumrechnung
  • Führen von Zeitkonten & Langzeitkonten ("Flexi II"-Gesetz)
  • Alternativen zum "Holen aus dem Frei"?
  • Sollzeitreduzierung für Samstagfeiertage

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Weiterbildung? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus.

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten und teilen sie ggf. mit Forum für Führungskräfte. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.