Telearbeit und Homeoffice bei öffentlichen Verwaltungen des Bundeslandes Hessen – Rechtsicheres Arbeiten auch nach der Corona-Krise

Dauer

Telearbeit und Homeoffice bei öffentlichen Verwaltungen des Bundeslandes Hessen – Rechtsicheres Arbeiten auch nach der Corona-Krise

WALHALLA Fachverlag
Logo von WALHALLA Fachverlag

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung

Zum Thema Telearbeit und Homeoffice gibt es zahlreiche Veröffentlichungen. Sie betreffen schwerpunktmäßig Unternehmen und Betriebe der Wirtschaft und beleuchten daher betriebswirtschaftliche und betriebsverfassungsrechtliche Fragestellungen.

Aber welche Besonderheiten gelten für die öffentliche Verwaltung?

Laut aktuellen Studien haben Behörden in Deutschland erhebliche Probleme mit den digitalen Herausforderungen. Aktuell haben die öffentlichen Verwaltungen die Arbeit von zu Hause improvisiert. Aber wie können diese neuen Arbeitsformen auch nach der Krise rechtssicher implementiert werden?

Hier bedarf es umfassenden rechtlichen Wissens.

Dieses Seminar zeigt auf, welche Möglichkeiten und …

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Coronavirus, Home Office, Krisenmanagement, Zeitmanagement und Change Management.

Zum Thema Telearbeit und Homeoffice gibt es zahlreiche Veröffentlichungen. Sie betreffen schwerpunktmäßig Unternehmen und Betriebe der Wirtschaft und beleuchten daher betriebswirtschaftliche und betriebsverfassungsrechtliche Fragestellungen.

Aber welche Besonderheiten gelten für die öffentliche Verwaltung?

Laut aktuellen Studien haben Behörden in Deutschland erhebliche Probleme mit den digitalen Herausforderungen. Aktuell haben die öffentlichen Verwaltungen die Arbeit von zu Hause improvisiert. Aber wie können diese neuen Arbeitsformen auch nach der Krise rechtssicher implementiert werden?

Hier bedarf es umfassenden rechtlichen Wissens.

Dieses Seminar zeigt auf, welche Möglichkeiten und Grenzen bei Einführung und Umsetzung von Telearbeit und Homeoffice in der öffentlichen Verwaltung bestehen.

Dabei werden die landesrechtlichen Spezifika des Personalvertretungsgesetzes, des Schwerbehindertenrechts sowie des Datenschutz- und Dienstrechts berücksichtigt. Ebenso wird Bezug genommen zu den Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie zu Haftungsfragen.
Aus dem Seminarinhalt

Einführung in das Rechtsgefüge des Dienst-, Arbeits-, Personalvertretungs- und Schwerbehindertenrechtes mit den wechselseitigen Abhängigkeiten im öffentlichen Dienst des Landes Hessen
Verzahnung und Zusammenspiel der unterschiedlichen, maßgeblichen Rechtsgebiete
Telearbeit und Homeoffice: Abgrenzung
Gestaltungsmöglichkeiten der Dienststellen/Kommunen in Form von Verwaltungsanordnungen, Nebenabreden (Arbeitsrecht), einvernehmliche Anordnungen (Dienstrecht), Dienstvereinbarung und Zusatzvereinbarungen
Erläuterung der Regelungsrahmen und Inhalte dieser unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten anhand von Beispielen
Grundverständnis zur Arbeitsorganisationsform „Telearbeit“ als Ort der Arbeitsleistung
Bedeutung des Arbeitsortes im Dienst- und Arbeitsverhältnis (insbes. Direktions- bzw. Weisungsrecht in Zeiten einer größeren Fürsorgepflicht)
Grundsätzliche Bedeutung und Weitergeltung von arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften
Zwei Kernprobleme der Telearbeit: Führung und Kontrolle
Prüfungsschritte zur Feststellung der Eignung für eine Telearbeit
Wichtige Detailfragen, wie Datenschutz, Zutrittsrechte, Kostenvereinbarung, Schadensersatz, Betriebsrisiko, Feedbackgespräche, Rechte und Pflichten der Personalvertretung
„Die Telearbeitsfalle” - Rechtsfragen bei Ablehnungs- und vorzeitiger Beendigung.

Das Seminar richtet sich an

Das Seminar richtet sich an Personalverantwortliche, Führungskräfte, Personalräte, Schwerbehindertenvertreter und Dienststellen, die erwägen diese neuen Arbeitsformen langfristig einzuführen oder bei denen im Umgang mit der sogenannten Arbeit 4.0. in der öffentlichen Verwaltung Informationsbedarf besteht.

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Kurs? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)

Anmeldung für Newsletter

Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.