Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz

Logo von Umweltinstitut Offenbach GmbH

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung

Staatlich anerkannter Lehrgang gemäß Strahlenschutzverordnung (§ 48 Abs. 1 StrlSchV) zur Aufrechterhaltung der Fachkunde

Beschreibung

Gemäß § 48 der Strahlenschutzverordnung ist die Fachkunde des Strahlenschutzbeauftragten in einer staatlich anerkannten Fortbildungsmaßnahme vor Ablauf der 5-Jahres-Frist zu aktualisieren.

Der vorliegende Lehrgang dient zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz gemäß § 48 StrlSchV.

Nach der „Richtlinie über die im Strahlenschutz erforderliche Fachkunde“ (Fachkunde - Richtlinie Technik nach Strahlenschutzverordnung) vom 18.06.2004 gilt der Kurs für die folgenden Fachkundegruppen:

S1.1, S1.2 und S1.3:
Genehmigungsbedürftiger Umgang mit

  • bauartzugelasse…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Strahlenschutz, Gefahrgut & Gefahrstoffe, Energietechnik, Explosionsschutz / ATEX und Energiemanagement.

Staatlich anerkannter Lehrgang gemäß Strahlenschutzverordnung (§ 48 Abs. 1 StrlSchV) zur Aufrechterhaltung der Fachkunde

Beschreibung

Gemäß § 48 der Strahlenschutzverordnung ist die Fachkunde des Strahlenschutzbeauftragten in einer staatlich anerkannten Fortbildungsmaßnahme vor Ablauf der 5-Jahres-Frist zu aktualisieren.

Der vorliegende Lehrgang dient zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz gemäß § 48 StrlSchV.

Nach der „Richtlinie über die im Strahlenschutz erforderliche Fachkunde“ (Fachkunde - Richtlinie Technik nach Strahlenschutzverordnung) vom 18.06.2004 gilt der Kurs für die folgenden Fachkundegruppen:

S1.1, S1.2 und S1.3:
Genehmigungsbedürftiger Umgang mit

  • bauartzugelassenen Vorrichtungen
  • Vorrichtungen, deren Ausführung den Anforderungen der Bauartzulassung entspricht
  • nicht bauartzugelassenen Vorrichtungen, die fest eingebaute radioaktive Stoffe enthalten.

Anzeigebedürftiger Umgang nach § 4 Abs. 1 StrISchV vom 30. Juni 1989 i. V. m. §117 Abs. 7 Satz 2, 3 oder 4 StrISchV, sofern nicht in der Fachkundegruppe S7.1 enthalten

S2.1, S2.2 und S2.3: Genehmigungsbedürftiger Umgang mit umschlossenen radioaktiven Stoffen

S3.1 und S3.2: Genehmigungsbedürftiger Umgang mit umschlossenen radioaktiven Stoffen in der technischen Radiographie und Radioskopie

S4.1, S4.2 und S4.3: Genehmigungsbedürftiger Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen

S5: Genehmigungsbedürftige Beschäftigung in fremden Anlagen oder Einrichtungen nach § 15 StrlSchV

S6.1: Anzeigebedürftiger Betrieb von Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlen



Inhalte

Zielgruppe Forschung und Technik

Strahlenschutzbeauftragte, -bevollmächtigte und -verantwortliche aus Forschung und Technik gem. der Fachkunderichtlinie Technik

  • Einführung in das Thema: Fachkunde / Sachkunde im Strahlenschutz
  • Rechtsgrundlagen, Strahlenschutzgesetzgebung - Die Strahlenschutzverordnung
    Begriffserklärungen I Gliederung der Strahlenschutzverordnung I Dosisbegriffe im Strahlenschutz I Messwerte, Grenzwerte I Schutzbestimmungen I Rechenübung I Übergangsregelungen I Konsequenzen für die Praxis I Teilnehmerdiskussion
  • Betriebliche Organisation
    Aufgaben und Pflichten des Strahlenschutzbeauftragten I Aufzeichnungs- und Mitteilungspflicht I Haftung und Verantwortlichkeiten I Strahlenschutzanweisung
  • Sicherheitstechnik
    Brand- und Schadensbekämpfung
  • Schutz von Personen in Strahlenschutzbereichen
    Strahlenschutztechnik und -messtechnik I Dekontaminationsmethoden I Schutzvorkehrungen I Beschäftigung in fremden Anlagen
  • Radioaktive Abfälle
    Lagerung und Verpackung I Pflichten bei der Abgabe radioaktiver Abfälle

Zielgruppe Medizin

Ärzte, Medizinphysik-Experten und Personal der technischen Mitwirkung (MTAs, MTRAs) gem. der Richtlinie “Strahlenschutz in der Medizin“

  • Einführung in das Thema: Fachkunde / Sachkunde im Strahlenschutz
  • Rechtsgrundlagen, Strahlenschutzgesetzgebung - Die Strahlenschutzverordnung
    Begriffserklärungen I Gliederung der Strahlenschutzverordnung I Dosisbegriffe im Strahlenschutz I Messwerte, Grenzwerte I Schutzbestimmungen I Rechenübung I Übergangsregelungen I Konsequenzen für die Praxis I Teilnehmerdiskussion
  • Betriebliche Organisation
    Aufgaben und Pflichten des Strahlenschutzbeauftragten I Aufzeichnungs- und Mitteilungspflicht I Haftung und Verantwortlichkeiten I Strahlenschutzanweisung
  • Schutz von Personen in Strahlenschutzbereichen
    Anwendung offener Radioaktivität I Strahlenschutzüberwachung I Dekontamination I Strahlenexposition I Aufbewahrung und Transport radioaktiver Stoffe I Abgabe als radioaktiver Abfall I Ableitung, Herausgabe / Herausbringen, Freigabe
  • Informationsstränge
    Unterweisung des Personals I Information des Patienten I Qualitätssicherung I Diagnostische Referenzwerte
  • Störfälle und Unfälle beim Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen
    Verhalten bei Unfällen, Meldewesen I radiologische Notstandssituation


Zielgruppe

Zielgruppe 1: Forschung und Technik

Fachkundegruppen S1.1, S1.2 und S1.3; S2.1, S2.2 und S2.3; S3.1 und S3.2; S4.1, S4.2, S4.3, S5; S6.1

  • Strahlenschutzbeauftragte, Strahlenschutzbevollmächtigte und -verantwortliche aus Forschung und Technik
  • Personen, die die Fachkunde für die o. g. Fachkundegruppen besitzen
  • Personen, die nach § 15 StrlSchV Personal in fremden Anlagen bzw. Einrichtungen beschäftigen oder dort selbst Aufgaben wahrnehmen

Zielgruppe 2: Medizin

Der Lehrgang gilt ebenfalls (nach der Mittagspause in parallelem Unterricht) zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz gemäß der Richtlinie „Strahlenschutz in der Medizin“ vom 24.06.2002.

  • Personen, die Tätigkeiten im Sinne der Strahlenschutzverordnung in der Medizin durchführen:
    Ärzte, Medizinphysik-Experten und Personal der technischen Mitwirkung.

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Seminar? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.