Aktuelles Wasserrecht: Das WHG und die neue AwSV.

Dauer
Ausführung
Vor Ort, Online
Startdatum und Ort
Logo von TÜV Rheinland Akademie GmbH
Bewertung: starstarstarstarstar_border 8 Bildungsangebote von TÜV Rheinland Akademie GmbH haben eine durchschnittliche Bewertung von 8 (aus 7 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

computer Online: Live Virtual Classroom K278S06440N2181956
27. Aug 2021
placeFrankfurt am Main K950S06440N2181961
30. Sep 2021
placeBerlin K170S06440N2181955
4. Nov 2021
placeKöln K950S06440N2181960
8. Dez 2021

Beschreibung

Mit der Einführung der bundesweiten Anlagenverordnung (AwSV) geht eine Vielzahl an Änderungen einher. Nur wenn Sie die neue Gesetzeslage kennen, können Sie die richtigen Maßnahmen in Ihrem Unternehmen einleiten und Haftungsrisiken vermeiden.

Inhalt

Das WHG

  • Ziele und Konzeption
  • Zentrale Aspekte und Einzelthemen
  • Zulassung von Gewässerbenutzungen
  • Änderungen
  • materiell-rechtlicher Vorgaben für die Nutzung oberirdischer Gewässer und des Grundwassers
  • im Bereich der Abwasserbeseitigung
  • im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Die neue AwSV

  • Geänderte Einstufung von wassergefährdenden Stoffen
  • Formale Einordnung von Anlagen
  • Neue technische Anforderungen an Anlagen und Konsequenzen für die Praxis

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Wasserrecht, Abwasser, WHG / Wasserhaushaltsgesetz, Umweltmanagement und Gewässerschutz.

Mit der Einführung der bundesweiten Anlagenverordnung (AwSV) geht eine Vielzahl an Änderungen einher. Nur wenn Sie die neue Gesetzeslage kennen, können Sie die richtigen Maßnahmen in Ihrem Unternehmen einleiten und Haftungsrisiken vermeiden.

Inhalt

Das WHG

  • Ziele und Konzeption
  • Zentrale Aspekte und Einzelthemen
  • Zulassung von Gewässerbenutzungen
  • Änderungen
  • materiell-rechtlicher Vorgaben für die Nutzung oberirdischer Gewässer und des Grundwassers
  • im Bereich der Abwasserbeseitigung
  • im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Die neue AwSV

  • Geänderte Einstufung von wassergefährdenden Stoffen
  • Formale Einordnung von Anlagen
  • Neue technische Anforderungen an Anlagen und Konsequenzen für die Praxis
  • Prüf- und Überwachungspflichten
  • Übergangsvorschriften

Zielguppe

Dieses Seminar ist geeignet für Umweltschutzbeauftragte, Umweltauditoren, Gewässerschutzbeauftragte, betrieblich verantwortliche Personen gemäß WHG, Anlagenbetreiber, Planer, Sachverständige und Behördenvertreter.

Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick über Systematik und Inhalte des WHG und der neuen Anlagenverordnung (AwSV).
  • Sie erfahren, welche Auswirkungen die Neuregelungen auf die Praxis haben, wie Sie Haftungsrisiken vermeiden und Ihren wasserwirtschaftlichen Verpflichtungen rechtssicher entsprechen können.

Hinweise

Das Seminar ist kein Bestandteil des Qualifizierungsprogramms für WHG-Fachbetriebe.

Das Seminar ist anerkannt als Rezertifizierungsveranstaltung für Umweltauditoren und wird mit 8 UE angerechnet.

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Kurs? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.