Einführung in die Funktionale Sicherheit - 8212 Gersdorf

Dauer
Logo von TeLo GmbH

Tipp: Suchen Sie nach Kursen, Schulungen oder Seminaren zu diesem Thema? Sehen Sie sich einige Alternativen an!

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine virtuelle Veranstaltung handelt. Eine Teilnahme an der Schulung ist demnach auch virtuell möglich!

Wir laden Sie zu diesem Seminar ein, um Ihnen einen Überblick über den Umgang sowie die Unterschiede der verschiedenen Normen im Bereich der Funktionalen Sicherheit (FuSi) darzustellen. Anhand von Beispielen aus der Praxis soll der grundlegende Umgang mit Sicherheitsfunktionen nähergebracht werden.

Module
Theoretische Betrachtung der Funktionalen Sicherheitsstandards (IEC 61508 / IEC 61511 / IEC 62061 / ISO 13849 / EN 16590 bzw. ISO 25119 / ISO 26262)

  • Überblick über die rechtlichen Grundlagen (Vorangegangene und aktuelle Normung)
  • Hierarchie der Vo…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: ISO 26262, Funktionale Sicherheit, Risikomanagement, Risikoanalyse und Risikoerkennung & Risikoabschätzung.

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine virtuelle Veranstaltung handelt. Eine Teilnahme an der Schulung ist demnach auch virtuell möglich!

Wir laden Sie zu diesem Seminar ein, um Ihnen einen Überblick über den Umgang sowie die Unterschiede der verschiedenen Normen im Bereich der Funktionalen Sicherheit (FuSi) darzustellen. Anhand von Beispielen aus der Praxis soll der grundlegende Umgang mit Sicherheitsfunktionen nähergebracht werden.

Module
Theoretische Betrachtung der Funktionalen Sicherheitsstandards (IEC 61508 / IEC 61511 / IEC 62061 / ISO 13849 / EN 16590 bzw. ISO 25119 / ISO 26262)

  • Überblick über die rechtlichen Grundlagen (Vorangegangene und aktuelle Normung)
  • Hierarchie der Vorschriften
  • Unterschiede der verschiedenen Normen
  • Betrachtung der verschiedenen Fehlerarten
  • Risikobeurteilung, Risikomatrix und Risikografen
  • Hardware-Architekturen und Diagnosefunktionen

Überblick über Verifikation und Validierung von Sicherheitsfunktionen anhand von ausgewählten Beispielen (ICE 62061 / ISO 13849)

  • Grundlagen zur Durchführung der Verifikation von Sicherheitsfunktionen
  • Grundlagen zur Validierung von Sicherheitsfunktionen

Zielgruppe und Zugangsvoraussetzungen
Das Seminar richtet sich an HerstellerInnen, InverkehrbringerInnen und BetreiberInnen von technischen Systemen, Projekt- und Sicherheitsverantwortliche für Anlagen, ProduktmanagerInnen, ProjektleiterInnen im sicherheitsrelevanten Bereich und generell an Personen, die an der Sicherheit von technischen Systemen interessiert sind. Spezielle Voraussetzungen sind nicht zwingend notwendig, ein technisches Grundverständnis ist von Vorteil.

Ermäßigungen
Bei einer Gruppenanmeldung gewähren wir Ihnen einen Rabatt von 10 %! Sollten Sie also mehrere Personen anmelden wollen, so kontaktieren Sie uns bitte, damit wir Ihnen den Rabatt-Code übermitteln können.
Für StudentenInnen gibt es unter Vorlage der Studienbestätigung eine Ermäßigung von € 100,-!

TeilnehmerInnenzahl
Die max. TeilnehmerInnenzahl für dieses Seminar vor Ort beträgt 10 Personen. Virtuell gibt es eine Begrenzung von 20 Personen. Die Anmeldungen werden nach dem „first come, first serve“-Prinzip gereiht.

Kursabschluss
Nach Absolvierung der Schulung erhalten Sie von uns eine Teilnahmebestätigung.

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Veranstaltung? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.