Konstruieren für Additive Fertigungsverfahren / industriellen 3D-Druck

Dauer
Logo von Technische Akademie Wuppertal e.V.
Bewertung: starstarstarstarstar_half 9 Bildungsangebote von Technische Akademie Wuppertal e.V. haben eine durchschnittliche Bewertung von 9 (aus 3 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung

Der Lehrgang besteht aus drei Modulen. Je nach Vorkenntnissen und Qualifizierungsbedarf im Bereich addtiver Fertigung können Sie die Module auch separat buchen.

In Modul 1 Additive Fertigung: Technologiewissen für Entwickler und Konstrukteure werden Ihnen wichtige Grundlagen zu Einsatzbereichen, Kosten, Stärken und Schwächen gängiger kunststoff- und metall­basierter additiver Fertigungsverfahren vermittelt. Sie lernen Kriterien und Vorgehen bei der Auswahl eines geeigneten und wirt­schaftlichen Fertigungsverfahrens für die spezifischen Produkt-/Material-/Gestaltungsanforderung kennen.

Modul 2 Design für Additive Fertigung: Konstruktion metallischer Bauteile für den SLM-Prozess vermittelt I…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: 3D-Druck, 3D-Design, 3D Max, Kunststofftechnik und Maintenance Engineering.

Der Lehrgang besteht aus drei Modulen. Je nach Vorkenntnissen und Qualifizierungsbedarf im Bereich addtiver Fertigung können Sie die Module auch separat buchen.

In Modul 1 Additive Fertigung: Technologiewissen für Entwickler und Konstrukteure werden Ihnen wichtige Grundlagen zu Einsatzbereichen, Kosten, Stärken und Schwächen gängiger kunststoff- und metall­basierter additiver Fertigungsverfahren vermittelt. Sie lernen Kriterien und Vorgehen bei der Auswahl eines geeigneten und wirt­schaftlichen Fertigungsverfahrens für die spezifischen Produkt-/Material-/Gestaltungsanforderung kennen.

Modul 2 Design für Additive Fertigung: Konstruktion metallischer Bauteile für den SLM-Prozess vermittelt Ihnen konkrete Konstruktionsregeln für die fertigungs­gerechte Gestaltung für das SLM-Verfahren (Strahlschmelzen von Metallen). Sie lernen, wie Sie Gestaltungs­möglichkeiten und Material- und Design­vorteile ausschöpfen.

Modul 3 Konstruieren für Kunststoffbasierte additive Fertigungsverfahren vermittelt Ihnen konkrete Konstruktions­regeln für die fertigungsgerechte Gestaltung für die Kunststoff­basierten additiven Fertigungsverfahren SLS und FLM. Sie lernen, wie Sie Gestaltungsmöglichkeiten und Material- und Design­vorteile ausschöpfen. Details zu den Inhalten der einzelnen Module finden Sie in den jeweiligen Seminarbeschreibungen.

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Coaching? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.