Azure - AZ-400T00 - Designing and Implementing Microsoft DevOps solutions

Dauer

Azure - AZ-400T00 - Designing and Implementing Microsoft DevOps solutions

SYMPLASSON Informationstechnik GmbH
Logo von SYMPLASSON Informationstechnik GmbH
Bewertung: starstarstarstarstar 9,8 Bildungsangebote von SYMPLASSON Informationstechnik GmbH haben eine durchschnittliche Bewertung von 9,8 (aus 8 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

SYMPLASSON Informationstechnik GmbH bietet seine Kurse in den folgenden Regionen an: Berlin, Bonn, Bremen, Chemnitz, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Frankfurt am Main, Frankfurt an der Oder, Hamburg, Hannover, Kassel, Köln, Leipzig, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Potsdam, Regensburg, Saarbrücken, Stuttgart

Beschreibung

 IT-Seminare, PC-Trainings, Kurse und Workshops

Von Adobe bis Visual Studio, von Basiswissen bis Webdesign: Ziel unserer IT-Seminare ist es, Ihnen die Potenziale der Software aufzuzeigen und Sie so in die Lage zu versetzen, die Anwendung optimal zu nutzen. Unser Seminarprogramm umfasst dabei ein breites Spektrum an Angeboten von Schulungen, die in Hamburg und Hannover, aber auch an vielen anderen Standorten deutschlandweit durchgeführt werden.

Die Vorteile unserer Seminare in Hamburg, Hannover und deutschlandweit im Überblick:

  • umfassendes Seminarangebot aus allen Bereichen der IT 
  • Durchführungsgarantie für Seminare in Hamburg und Hannover 
  • Ganztages-Seminare von 9–16 Uhr 
  • effektives Lernen durch kleine Gruppen und qualifizierte Trainer 
  • 14 Tage kostenlos: telefonischer Nachsorge-Support

Dieser Kurs vermittelt die Kenntnisse und Fähigkeiten zur Entwicklung und Umsetzung von DevOps-Prozessen und -praktiken. Die Teilnehmer lernen, wie sie DevOps planen, Quellcodeverwaltung verwenden, Git für ein Unternehmen skalieren, Artefakte konsolidieren, eine Strategie für das Abhängigkeitsmanagement entwerfen, Geheimnisse verwalten, eine kontinuierliche Integration implementieren, eine Strategie zum Erstellen von Containern implementieren, eine Freigabe-Strategie entwerfen und einen Freigabe-Management-Workflow einrichten, ein Bereitstellungsmuster umsetzen und Feedback-Mechanismen optimieren. Diese Schulung kann auch zur Vorbereitung auf das Examen AZ-400: Designing and Implementing Mic…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: DevOps, Microsoft Azure, Agile, Cloud Computing und Kanban.

 IT-Seminare, PC-Trainings, Kurse und Workshops

Von Adobe bis Visual Studio, von Basiswissen bis Webdesign: Ziel unserer IT-Seminare ist es, Ihnen die Potenziale der Software aufzuzeigen und Sie so in die Lage zu versetzen, die Anwendung optimal zu nutzen. Unser Seminarprogramm umfasst dabei ein breites Spektrum an Angeboten von Schulungen, die in Hamburg und Hannover, aber auch an vielen anderen Standorten deutschlandweit durchgeführt werden.

Die Vorteile unserer Seminare in Hamburg, Hannover und deutschlandweit im Überblick:

  • umfassendes Seminarangebot aus allen Bereichen der IT 
  • Durchführungsgarantie für Seminare in Hamburg und Hannover 
  • Ganztages-Seminare von 9–16 Uhr 
  • effektives Lernen durch kleine Gruppen und qualifizierte Trainer 
  • 14 Tage kostenlos: telefonischer Nachsorge-Support

Dieser Kurs vermittelt die Kenntnisse und Fähigkeiten zur Entwicklung und Umsetzung von DevOps-Prozessen und -praktiken. Die Teilnehmer lernen, wie sie DevOps planen, Quellcodeverwaltung verwenden, Git für ein Unternehmen skalieren, Artefakte konsolidieren, eine Strategie für das Abhängigkeitsmanagement entwerfen, Geheimnisse verwalten, eine kontinuierliche Integration implementieren, eine Strategie zum Erstellen von Containern implementieren, eine Freigabe-Strategie entwerfen und einen Freigabe-Management-Workflow einrichten, ein Bereitstellungsmuster umsetzen und Feedback-Mechanismen optimieren. Diese Schulung kann auch zur Vorbereitung auf das Examen AZ-400: Designing and Implementing Microsoft DevOps Solutions als Teil zur Zertifizierung als Microsoft Certified: DevOps Engineer Expert besucht werden. Voraussetzung zur Zertifizierung als Microsoft Certified: DevOps Engineer Expert ist zusätzlich eine der folgenden Zertifizierungen: - Microsoft Certified: Azure Administrator Associate - Microsoft Certified: Azure Developer Associate Prüfungsgebühren sind nicht im Kurspreis inklusive. Hinweis: Der Kurs wird in deutscher Sprache gehalten, die MOC Unterlagen sind nur in englischer Sprache verfügbar. Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der cmt Computer- & Management Trainings GmbH mit zertifizierten Trainern durch.

  • Modul 1: DevOps-Planung
  • Lektionen:
  • - Transformationsplanung
  • - Projektauswahl
  • - Teamstrukturen
  • - Migration zu Azure DevOps
  • Modul 2: Erste Schritte mit der Quellensteuerung
  • Lektionen:
  • - Was ist Quellensteuerung
  • - Vorteile der Quellensteuerung
  • - Arten von Quellsteuerungssystemen
  • - Einführung in Azure-Repos
  • - Einführung in GitHub
  • - Migration von TFVC (Team Foundation Version Control) zu Git in Azure Repos
  • - Authentifizierung bei Git in Azure Repos
  • Modul 3: Git für Unternehmens-DevOps skalieren
  • Lektionen:
  • - Wie man sein Git-Repo strukturiert
  • - Git verzweigte Arbeitsabläufe
  • - Zusammenarbeit mit Pull-Anforderungen in Azure-Repos
  • - Warum sollte man sich für GitHooks interessieren
  • - Förderung der inneren Quelle
  • Modul 4: Konsolidieren von Artefakten und Entwerfen einer Strategie für das Abhängigkeitsmanagement
  • Lektionen:
  • - Package-Abhängigkeiten
  • - Package-Verwaltung
  • - Migrieren und Konsolidieren von Artefakten
  • Modul 5: Kontinuierliche Integration in Azure-Pipelines umsetzen
  • Lektionen:
  • - Das Konzept der Pipelines in DevOps
  • - Azure-Pipelines
  • - Verwendung von gehosteten vs privaten Agenten bewerten
  • - Agenten-Pools
  • - Pipelines und Parallelität
  • - Azure DevOps und Open Source-Projekte (öffentliche Projekte)
  • - Azure Pipelines YAML vs Visual Designer
  • - Übersicht über kontinuierliche Integration
  • - Umsetzung einer Build-Strategie
  • - Integration in Azure-Pipelines
  • - Integration der externen Quellensteuerung in Azure-Pipelines
  • - Private Agenten einrichten
  • - Analysieren und integrieren von mehrstufigen Docker-Builds
  • Modul 6: Verwalten von Anwendungskonfiguration und Geheimnissen
  • Lektionen:
  • - Einführung in die Sicherheit
  • - Umsetzen eines sicheren und konformen Entwicklungsprozesses
  • - Überdenken von Anwendungskonfigurationsdaten
  • - Verwaltung von Geheimnissen, Token und Zertifikaten
  • - Umsetzen von Tools zum Verwalten von Sicherheit und Compliance in einer Pipeline
  • Modul 7: Codequalität und Sicherheitsrichtlinien verwalten
  • Lektionen:
  • - Codequalität verwalten
  • - Sicherheitsrichtlinien verwalten
  • Modul 8: Eine Container-Build-Strategie umsetzen
  • Lektionen:
  • - Eine Container-Build-Strategie umsetzen
  • Modul 9: Artefactversionen, Sicherheit und Compliance verwalten
  • Lektionen:
  • - Package-Sicherheit
  • - Open-Source Software
  • - Integration von Lizenz- und Schwachstellen-Scans
  • - Implementieren einer Versionsstrategie
  • Modul 10: Entwerfen einer Freigabe-Strategie
  • Lektionen:
  • - Einführung in kontinuierliche Lieferung
  • - Strategieempfehlungen freigeben
  • - Aufbau einer hochwertigen Freigabe-Pipeline
  • - Auswählen eines Bereitstellungsmusters
  • - Auswahl des richtigen Freigabe-Management-Tools
  • Modul 11: Einrichten eines Freigabe-Management Workflows
  • Lektionen:
  • - Erstellen einer Freigabe-Pipeline
  • - Bereitstellen und Konfigurieren von Umgebungen
  • - Verwalten und Modularisieren von Aufgaben und Vorlagen
  • - Integrieren von Geheimnissen in die Freigabe-Pipeline
  • - Konfigurieren einer automatisierten Integration und Funktionstestautomatisierung
  • - Automatisierte Gesundheitsinspektion
  • Modul 12: Ein geeignetes Bereitstellungsmuster implementieren
  • Lektionen:
  • - Einführung in Bereitstellungsmuster
  • - Implementieren einer Blau-Grün-Bereitstellung
  • - Funktionswechsel
  • - Canary-Freigaben
  • - Test-Launch
  • - AB-Test
  • - Progressive Expositions-Bereitstellung
  • Modul 13: Implementieren eines Prozesses zur Weiterleitung von System-Feedback an Entwicklungsteams
  • Lektionen:
  • - Tools anwenden, die die Systemnutzung, Funktionsnutzung und den Fluss verfolgen
  • - Das Routing für Crash-Berichtsdaten von Mobilanwendungen umsetzen
  • - Überwachungs- und Status-Dashboards entwickeln
  • - Integration und Konfiguration von Ticketingsystemen
  • Modul 14: Infrastruktur und Konfiguration Azure Tools
  • Lektionen:
  • - Infrastruktur als Code- und Konfigurationsmanagement
  • - Erstellen von Azure-Ressourcen mit Hilfe von ARM-Vorlagen
  • - Erstellen von Azure-Ressourcen mit Azure CLI
  • - Erstellen von Azure-Ressourcen mit Azure PowerShell
  • - Konfiguration des gewünschten Zustands (DSC)
  • - Azure-Automatisierung mit DevOps
  • - Zusätzliche Automatisierungstools
  • Modul 15: Azure-Bereitstellungsmodelle und -Services
  • Lektionen:
  • - Bereitstellungsmodule und -optionen
  • - Azure-IaaS(Infrastructure-as-a-Service)-Services
  • - Azure-PaaS (Platform-as-a-Service)-Services
  • - Serverlose und HPC Computer-Services
  • - Azure Service-Struktur
  • Modul 16: Erstellen und Verwalten der Kubernetes-Service-Infrastruktur
  • Lektionen:
  • - Azure Kubernetes Service
  • Modul 17: Infrastruktur von Drittanbietern als Code-Tools, die mit Azure verfügbar sind
  • Lektionen:
  • - Chef
  • - Puppet
  • - Ansible
  • - Terraform
  • Modul 18: Compliance und Sicherheit in Ihre Infrastruktur implementieren
  • Lektionen:
  • - Sicherheits- und Compliance-Prinzipien mit DevOps
  • - Azure Sicherheits-Center
  • Modul 19: System-Feedback-Mechanismen empfehlen und entwerfen
  • Lektionen:
  • - Die innere Schleife
  • - Kontinuierliches Bewusstsein für das Experimentieren
  • - Praktiken entwerfen, um Endnutzer-Zufriedenheit zu messen
  • - Entwurfsprozesse zur Erfassung und Analyse von Benutzerfeedback
  • - Entwurfsprozess zur Automatisierung der Anwendungsanalyse
  • Modul 20: Feedback-Mechanismen optimieren
  • Lektionen:
  • - Zuverlässigkeitstechnik der Seite
  • - Telemetrieanalyse für Erstellung einer Baseline
  • - Fortlaufende Feinabstimmung zur Minimierung von sinnlosen oder nichtausführbaren Alarmen vornehmen
  • - Alarmanalyse für Erstellung einer Baseline
  • - Schuldlose Rückblicke und eine Just Culture

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Seminar? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus.

(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten und teilen sie ggf. mit SYMPLASSON Informationstechnik GmbH. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.