AZ-400T00: Designing and Implementing Microsoft DevOps Solutions

Dauer
Ausführung
Vor Ort, Online
Startdatum und Ort

AZ-400T00: Designing and Implementing Microsoft DevOps Solutions

netlogix GmbH & Co. KG
Logo von netlogix GmbH & Co. KG
Bewertung: starstarstarstarstar_border 7,5 Bildungsangebote von netlogix GmbH & Co. KG haben eine durchschnittliche Bewertung von 7,5 (aus 2 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

computer Online: Nürnberg
18. Jul 2022 bis 22. Jul 2022
computer Online: Nürnberg
19. Sep 2022 bis 23. Sep 2022
computer Online: Nürnberg
28. Nov 2022 bis 2. Dez 2022

Beschreibung

Über das Seminar

Dieses Seminar behandelt Design und Implementierung von DevOps-Prozessen und -Praktiken. Die Teilnehmer lernen, für DevOps zu planen, Quellensteuerung zu verwenden, Git für ein Unternehmen zu skalieren, Artefakte zu konsolidieren, eine Stratergie zur Verwaltung von Abhängigkeiten zu entwerfen, kontinuierliche Integration und eine Containerstrategie zu implementieren, eine Releasestrategie und -verwaltung einzurichten, ein Bereitstellungsmuster zu implementieren und Feedbackmechanismen zu optimieren.

Das Seminar kann zur Vorbereitung auf die Zertifizierung als Microsoft DevOps Engineer genutzt werden.

Das Seminar ersetzt die folgenden Seminare:

  • AZ-400T01: Implementing DevOps…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: DevOps, Agile, Cloud Computing, Kanban und Datenanalyse.

Über das Seminar

Dieses Seminar behandelt Design und Implementierung von DevOps-Prozessen und -Praktiken. Die Teilnehmer lernen, für DevOps zu planen, Quellensteuerung zu verwenden, Git für ein Unternehmen zu skalieren, Artefakte zu konsolidieren, eine Stratergie zur Verwaltung von Abhängigkeiten zu entwerfen, kontinuierliche Integration und eine Containerstrategie zu implementieren, eine Releasestrategie und -verwaltung einzurichten, ein Bereitstellungsmuster zu implementieren und Feedbackmechanismen zu optimieren.

Das Seminar kann zur Vorbereitung auf die Zertifizierung als Microsoft DevOps Engineer genutzt werden.

Das Seminar ersetzt die folgenden Seminare:

  • AZ-400T01: Implementing DevOps Development Processes
  • AZ-400T02: Implementing Continuous Integration
  • AZ-400T03: Implementing Continuous Delivery
  • AZ-400T04: Implementing Dependency Management
  • AZ-400T05: Implementing Application Infrastructure
  • AZ-400T06: Implementing Continuous Feedback
  • AZ-400T07: Designing a DevOps Strategy

Inhalt

  • Planung für DevOps
    • Transformationsplanung
    • Projektauswahl
    • Teamstrukturen
  • Einführung in Quellensteuerung
    • Was ist Quellensteuerung?
    • Vorteile der Quellensteuerung
    • Arten von Quellensteuerungssystemen
    • Einführung in Azure Repos
    • Einführung in GitHub
    • Migration von Team Foundation Version Control (TFVC) auf Git in Azure Repos
    • Authentifizierung an Git Repos
  • Skalierung von Git für Unternehmens-DevOps
    • Strukturierung des Git Repo
    • Git-Branching-Workflows
    • Zusammenarbeit mit Pull Requests in Azure Repos
    • GitHooks
    • Fördern von internen Quellen
  • Konsolidierung von Artefakten und Design einer Strategie zur Abhängigkeitsverwaltung
    • Abhängigkeiten bei der Paketierung
    • Empfehlungen für Tools und Praktiken zur Artefaktverwaltung
    • Zusammenfassen gängiger Pakete, um deren gemeinsame Nutzung und Wiederverwendung zu ermöglichen
    • Migration und Konsolidierung von Artefakten
    • Migration und Integration von Quellensteuerung
  • Implementierung der kontinuierlichen Integration mit Azure-Pipelines
    • Das Konzept von Pipelines in DevOps
    • Azure-Pipelines
    • Evaluierung der Nutzung von gehosteten vs. privaten Agenten
    • Agentenpools
    • Pipelines und gleichzeitige Zugriffe
    • Azure DevOps und Open-Source-Projekte (öffentliche Projekte)
    • Azure-Pipelines-YAML vs. Visual Designer
    • Kontinuierliche Integration im Überblick
    • Implementierung einer Build-Strategie
    • Integration mit Azure-Pipelines
    • Integration externer Quellensteuerung mit Azure-Pipelines
    • Einrichtung privater Agenten
    • Analyse und Integration von mehrstufigen Docker-Builds
  • Verwaltung von Anwendungskonfiguration und -geheimnissen
    • Einführung in die Sicherheit
    • Implementierung eines sicheren und compliancegerechten Entwicklungsprozesses
    • Überdenken von Anwendungskonfigurationsdaten
    • Verwaltung von Geheimnissen, Tokens und Zertifikaten
    • Implementierung von Tools für die Verwaltung von Sicherheit und Compliance in einer Pipeline
  • Planung für Qualität und Sicherheit
    • Planung einer Qualitätsstrategie
    • Planung einer sicheren Entwicklung
  • Verwaltung von Codequalität und Sicherheitsrichtlinien
    • Verwaltung der Codequalität
    • Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien mit Open Source, OWASP und WhiteSource Bolt
  • Implementierung einer Container-Build-Strategie
    • Unterschiede zwischen Containern und virtuellen Maschinen
    • Verwendung von Containern durch Microservices
    • Implementierung von Containern mit Docker
  • Verwaltung von Versionierung, Sicherheit und Compliance für Artefakte
    • Paketsicherheit
    • Open-Source-Software
    • Integration von Lizenz- und Schwachstellenscans
    • Implementieren einer Versionierungsstrategie (Git-Version)
  • Design einer Releasestrategie
    • Einführung in die kontinuierliche Bereitstellung
    • Empfehlungen zur Releasestrategie
    • Aufbau einer Releasepipeline mit hoher Qualität
    • Auswahl eines Bereitstellungsmusters
    • Auswahl des passenden Werkzeugs für die Releaseverwaltung
  • Einrichtung eines Releaseverwaltungsworkflows
    • Erstellen einer Releasepipeline
    • Bereitstellung und Konfiguration von Umgebungen
    • Verwalten und Modularisieren von Aufgaben und Vorlagen 
    • Integration von Geheimnissen mit der Releasepipeline
    • Konfiguration der automatisierten Integration und funktionale Testautomatisierung
    • Automatisierung der Untersuchung des Systemzustands
  • Implementierung eines geeigneten Bereitstellungsmusters
    • Einführung in Bereitstellungsmuster
    • Implementierung von Blue-Green-Bereitstellung
    • Feature Toggles
    • Canary-Releases
    • Dark Launching
    • AB-Tests
    • Bereitstellung als Progressive Exposure 
  • Implementierung von Prozessen, um Systemfeedback an Entwicklungsteams weiterzuleiten
    • Implementierung von Tools, um System- und Featurenutzung nachzuverfolgen
    • Implementierung des Routings für Berichtsdaten über Abstürze mobiler Anwendungen
    • Entwicklung von Überwachungs- und Statusdashboards
    • Integration und Konfiguration von Ticketingsystemen
  • Implementierung einer mobilen DevOps-Strategie
    • Einführung in Mobile DevOps
    • Einführung in Visual Studio App Center
    • Verwaltung mobiler Gerätesätze und Verteilungsgruppen
    • Verwaltung von UI-Testgerätesätzen
    • Vorhalten von Testergeräten für die Bereitstellung
    • Erstellen von öffentlichen und privaten Verteilungsgruppen
  • Azure-Tools für Infrastruktur und Konfiguration
    • Infrastruktur als Code- und Konfigurationsverwaltung
    • Erstellen von Azure-Ressourcen mithilfe von ARM-Vorlagen
    • Erstellen von Azure-Ressourcen mithilfe der Azure CLI
    • Erstellen von Azure-Ressourcen mithilfe von Azure PowerShell
    • Zusätzliche Automatisierungswerkzeuge
  • Azure-Bereitstellungsmodelle und -dienste
    • Bereitstellungsmodule und -optionen
    • Azure-Infrastructure-as-a-Service (-IaaS)-Dienste
    • Azure-Automatisierung mit DevOps
    • Desired State Configuration (DSC)
    • Azure-Platform-as-a-Service (-PaaS)-Dienste
    • Azure Service Fabric
  • Erstellen und Verwalten einer Kubernetes-Service-Infrastruktur
    • Bereitstellung und Konfiguration eines verwalteten Kubernetes-Clusters
  • Mit Azure verfügbare Drittanbieter- und Open-Source-Tools
    • Chef
    • Puppet
    • Ansible
    • Terraform
  • Implementierung von Compliance und Sicherheit in der Infrastruktur
    • Sicherheits- und Complianceprinzipien mit DevOps
    • Azure Security Center
  • Empfehlen und Entwerfen von Systemfeedbackmechanismen
    • Die innere Schleife
    • Continuous Experimentation 
    • Designpraktiken, um die Zufriedenheit der Endanwender zu messen
    • Designprozesse, um Benutzerfeedback einzuholen und zu analysieren
    • Designprozesse, um Anwendungsanalysen zu automatisieren
  • Optimierung von Feedbackmechanismen
    • Site Reliability Engineering
    • Analyse von Telemetrie, um eine Grundlinie zu etablieren
    • Laufendes Tuning, um bedeutungslose und nicht umsetzbare Alarme zu reduzieren 
    • Analyse von Alarmen, um eine Grundlinie zu etablieren
    • Blameless PostMortems und Just Culture

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse über Azure, Versionskontrolle, agile Softwareentwicklung und wichtige Prinzipien der Softwareentwicklung

Zielgruppe

  • Azure DevOps Engineers

Dieses Seminar können Sie als Vor-Ort-Schulung bei uns in Nürnberg oder auch als Live-Online-Seminar (Virtual-Classroom-Training) buchen. Für Ihre individuellen Anforderungen konzipieren wir gerne ein Seminar mit maßgeschneiderten Inhalten.

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Seminar? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.