Betriebsbeauftragte für Abfall - Erhalt Ihrer Fachkunde gemäß § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV - Bundesweit staatlich anerkannter FORTBILDUNGSLEHRGANG

Dauer
Logo von IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt Magdeburg

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt Magdeburg bietet seine Kurse in den folgenden Regionen an: Magdeburg

Beschreibung

„Betriebsbeauftragte für Abfall - Erhalt Ihrer Fachkunde gemäß § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV - Bundesweit staatlich anerkannter FORTBILDUNGSLEHRGANG“ lautet der Titel des Fachseminars, welcher am 02. und 03. März 2022 in der Umwelthauptstadt Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt.
In dem zweitägigen Seminar werden der Vollzug des Kreislaufwirtschafts­gesetzes, welcher in der betrieblichen Praxis zu vielfältigen Fragen führt beleuchtet. Der Abfallbegriff ist zu klären, außerdem der Unterschied zwischen Abfallverwertung und Abfallbeseitigung. Auch die Produktverantwortung und die betriebliche Praxis bei der Kontrolle der Abfallentsorgung sind aktuelle Probleme.

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

„Betriebsbeauftragte für Abfall - Erhalt Ihrer Fachkunde gemäß § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV - Bundesweit staatlich anerkannter FORTBILDUNGSLEHRGANG“ lautet der Titel des Fachseminars, welcher am 02. und 03. März 2022 in der Umwelthauptstadt Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt.
In dem zweitägigen Seminar werden der Vollzug des Kreislaufwirtschafts­gesetzes, welcher in der betrieblichen Praxis zu vielfältigen Fragen führt beleuchtet. Der Abfallbegriff ist zu klären, außerdem der Unterschied zwischen Abfallverwertung und Abfallbeseitigung. Auch die Produktverantwortung und die betriebliche Praxis bei der Kontrolle der Abfallentsorgung sind aktuelle Probleme.

Zusammen mit den Referenten erarbeiten die Teilnehmer praxisbezogen die Themen, welche für die Umsetzung der rechtlichen Vorgaben im Abfallbereich im jeweiligen Unternehmen erforderlich sind.

Auch die Haftung des Einzelnen und des Unternehmens im Entsorgungsbereich sowie die Verantwortlichkeiten mit Rechten und Pflichten werden beleuchtet.

Ebenso das Verhältnis zu angrenzende Rechtsgebiete (Immissionsschutz, Wasser-, Bodenschutz-, Gefahrstoffrecht).

Durch die praxisgerechte Wissensvermittlung der Inhalte werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, das Erlernte unmittelbar in ihrem beruflichen Umfeld anzuwenden.

Programm

1. Tag 

09.30 Uhr Rechtssystematik im Abfallrecht (Verordnung, Richtlinien, Bundesrecht, Landesrecht, Satzungen usw.)

10.15 Uhr Kaffeepause

10.30 Uhr Produktverantwortung in der Abfallwirtschaft

11.15 Uhr Angrenzende Rechtsgebiete (Immissionsschutz, Wasser-, Bodenschutz-, Gefahrstoffrecht)

12.15 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Betrieblicher Umweltschutz

Betriebsorganisation, gesetzliche Anforderungen, Bestellvoraussetzungen, Vorgehen gesetzliche Mitteilungspflichten

14.00 Uhr Aufgaben, Pflichten eines Abfallbeauftragten

Stellung gemäß dem Rechtssystem, Unterschiede zu anderen Umweltbeauftragten

14.45 Uhr Kaffeepause

15.00 Uhr Arbeitsrecht für Abfallbeauftragte

Unterschied Anstellungsvertrag und Bestellung, Mitbestimmungsbesonderheiten, Betriebsverfassungsstatus, Sonder-Kündigungsschutz, Inhalt eines Bestellschreibens

15.45 Uhr Verhaltensempfehlungen für Abfallbeauftragte

Risikobegrenzung, Verhalten im Tagesgeschäft, Dokumentation von Vorschlägen, Rechtsprechungsbeispiele
16.15 Uhr Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht

16.45 Uhr mündliche Prüfung der Lernerfolge und Seminartagende

2. Tag

09.30 Uhr Neuerungen im Recht der grenzüberschreitenden Abfallverbringung

EG-Abfallverbringungsverordnung – VVA, AbfallverbringungsgesetzDie Novelle der Abfallrahmenrichtlinie

10.15 Uhr Kaffeepause

10.30 Uhr Aktuelle abfallrelevante Rechtsentwicklungen

Neuregelungen und Rechtsprechung zum KrWG

11.30 Uhr Aktuelle abfallrelevante Rechtsentwicklungen

Neuerungen im untergesetzlichen Regelwerk, Nachweis- und Registerführung, Elektronische Nachweisführung

12.15 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Aktuelle abfallrelevante Rechtsentwicklungen

Sonstige Neuerungen im Regelwerk zum Stoff- und Anlagenzulassungsrecht

14.45 Uhr Kaffeepause

15.00 Uhr Aktuelle abfallrelevante Rechtsentwicklungen

Haftungsrisiken und Umweltschadensgesetz

16.30 Uhr Abschlussbesprechung, mündliche Prüfung der Lernerfolge und Ende des Seminars


Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend.


Teilnahmegebühr: 799€ (MwSt.-frei) für beide Tage


Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter https://iwu-ev.de/pdf/A220302.pdf

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Seminar? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten und teilen sie ggf. mit IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt Magdeburg. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.