Umstrukturierung, Betriebsänderung und Personalabbau

Gesamtdauer

Beschreibung

Die Bildung einer Holding, Betriebsaufspaltungen, Schaffung neuer Organisationsstrukturen, Outsourcing bzw. die Verlagerung von Tätigkeiten in das Ausland sind Themen mit denen sich immer mehr Betriebsräte im Rahmen ihrer täglichen Arbeit auseinandersetzen müssen.

In diesem Zusammenhang erlangen die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches und des Umwandlungsgesetzes oftmals ebenso Bedeutung, wie die des BetrVG. Diese komplexe Materie stellt jeden verantwortungsvollen Betriebsrat vor erhebliche Probleme. In diesem Seminar werden Ihnen die oben genannten Vorschriften praxisnah erläutert. Sie werden in die Lage versetzt auch schleichende Änderungsprozesse zu erfassen. Weiterhin werden die ind…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns bitte auf 030 30 80 64 15 oder info@springest.de.

Die Bildung einer Holding, Betriebsaufspaltungen, Schaffung neuer Organisationsstrukturen, Outsourcing bzw. die Verlagerung von Tätigkeiten in das Ausland sind Themen mit denen sich immer mehr Betriebsräte im Rahmen ihrer täglichen Arbeit auseinandersetzen müssen.

In diesem Zusammenhang erlangen die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches und des Umwandlungsgesetzes oftmals ebenso Bedeutung, wie die des BetrVG. Diese komplexe Materie stellt jeden verantwortungsvollen Betriebsrat vor erhebliche Probleme. In diesem Seminar werden Ihnen die oben genannten Vorschriften praxisnah erläutert. Sie werden in die Lage versetzt auch schleichende Änderungsprozesse zu erfassen. Weiterhin werden die individualrechtlichen und kollektivrechtlichen Folgen einer Umstrukturierung dargestellt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die inhaltliche Gestaltung und Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan. Das Seminar vermittelt für betroffene Betriebsräte Kenntnisse i.S.v. § 37 Abs. 6 BetrVG, welche für die Arbeit des Betriebsrats erforderlich sein können.

Der Arbeitgeber trägt gem. § 37 Abs. 6 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG die Kosten der Schulung.

Ihr Nutzen

  • Sie lernen schleichende und konkrete Änderungsprozesse zu erkennen.
  •  
  • Sie erhalten einen Überblick über die Folgen eines Betriebsübergangs.
  •  
  • Sie bekommen einen umfassenden Einblick in das Verfahren zur Herbeiführung von Interessenausgleich und Sozialplan.
  •  

Seminarschwerpunkte1. Grundlagen der Umstrukturierung im Überblick• Aufspaltung / Abspaltung / Ausgliederung / Verschmelzung
• Betriebsänderung / Betriebsübergang
• Überblick über individualrechtliche und kollektiv-rechtliche Folgen
 2. Umstrukturierung und Betriebsänderung• Personalabbau / Stilllegung
• Verlagerung
• Spaltung und Zusammenschluss von Betrieben
• Neue Organisationsformen
• Neue Arbeitsmethoden
 3. Interessenausgleich und Sozialplan• Rechtzeitige Information des Betriebsrates
• Sachverständige und Berater
• Interessenausgleich
• Sozialplan
• Nachteilsausgleichsanspruch
 4. Betriebsübergang• Regelung des § 613 a BGB
• Folgen des Übergangs für Tarife, Betriebsvereinbarungen und Arbeitsverträge
• Informationspflichten des Arbeitgebers
• Widerspruchsrecht der Arbeitnehmer
 5. Rechtsfragen um die Kündigung• Die betriebsbedingte Kündigung § 1 KschG
• Die Sozialauswahl
• Auswahlrichtlinien § 95 BetrVG
• Die Anhörung des Betriebsrates
• Zustimmung / Widerspruch / BedenkenSeminargebühr:  985,00 EUR (zzgl. Mwst. und Hotelkosten)

Es gibt noch keine Bewertungen. Bewerten Sie, und helfen Sie anderen Besuchern einen passenden Kurs zu finden. Als Dank spenden wir € 1,00 an die Stiftung Edukans.

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns bitte auf 030 30 80 64 15 oder info@springest.de.

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?