Werkstoffkunde - Umgang mit nichtrostenden Stählen

Methode
Dauer

Werkstoffkunde - Umgang mit nichtrostenden Stählen

GRUNDIG AKADEMIE
Logo von GRUNDIG AKADEMIE
Bewertung: star_halfstar_borderstar_borderstar_borderstar_border 1 Bildungsangebote von GRUNDIG AKADEMIE haben eine durchschnittliche Bewertung von 1 (aus 1 Bewertung)

Tipp: Sie suchen eine Inhouse Schulung? Erhalten Sie von mehreren Anbietern unverbindliche Angebote!

Beschreibung

Die GRUNDIG AKADEMIE ist ein starker Partner in der beruflichen Weiterbildung.

Schwerpunkte: Seminare und Ausbildungen im Management- und IT-Bereich, Technische Trainings, speziell konzipierte Inhouse-Projekte für Unternehmen und Organisationen.

Der Einsatz von Rostfreien Stählen bietet Anwendern in vielen Industriebereichen Vorteile- und Möglichkeiten, welche sich in Qualität, Langlebigkeit, Performance und Optik von Produkten wiederspiegeln. Die Grundlage für diese besonderen Eigenschaften von Rostfreien Stählen bietet eine sehr dünne und transparente Passivschicht, wodurch sich bei Ver- und Bearbeitung, Lagerung und Transport sowie eventuelle Nachbehandlungen besondere Anforderungen für den Umgang ergeben was zu Problemen/Schadensfällen führen kann.

Ein immer breiter werdendes Feld von Werkstoffen in diesem Bereich sowie unterschiedliche Bearbeitungsverfahren sowie Nachbehandlungsverfahren machen zudem die Auswahl der richtigen …

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Werkstoffkunde, Stahl, Metall und Metallurgie, Kunststofftechnik und Betontechnologie.

Die GRUNDIG AKADEMIE ist ein starker Partner in der beruflichen Weiterbildung.

Schwerpunkte: Seminare und Ausbildungen im Management- und IT-Bereich, Technische Trainings, speziell konzipierte Inhouse-Projekte für Unternehmen und Organisationen.

Der Einsatz von Rostfreien Stählen bietet Anwendern in vielen Industriebereichen Vorteile- und Möglichkeiten, welche sich in Qualität, Langlebigkeit, Performance und Optik von Produkten wiederspiegeln. Die Grundlage für diese besonderen Eigenschaften von Rostfreien Stählen bietet eine sehr dünne und transparente Passivschicht, wodurch sich bei Ver- und Bearbeitung, Lagerung und Transport sowie eventuelle Nachbehandlungen besondere Anforderungen für den Umgang ergeben was zu Problemen/Schadensfällen führen kann.

Ein immer breiter werdendes Feld von Werkstoffen in diesem Bereich sowie unterschiedliche Bearbeitungsverfahren sowie Nachbehandlungsverfahren machen zudem die Auswahl der richtigen Prozessparameter und Werkstoffe schwieriger.

Zielgruppe

Technisches Personal mit unterschiedlicher Qualifikation aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Qualitätssicherung, Logistik und Endmontage.

Ihr Nutzen

Das Seminar liefert eine Weiterbildung im Bereich der Nichtrostenden Stähle. Den Teilnehmern wird ein breiter Überblick über die Möglichkeiten und Risiken bei der Anwendung von Rostfreien Stählen vermittelt und dieses Grundlagenwissen wird auf betriebsspezifische Abläufe/Probleme übertragen. Mit dieser Seminarform besteht die Chance auf betriebsinterne Problemstellungen und Prozesse sowohl von theoretischer als auch praktischer Perspektive einzugehen und auch gemeinsam Lösungsansätze zur Verbesserung von Produkten, Produktionsprozessen usw. zu erarbeiten.

Schwerpunkte

Im Rahmen einer Bestandsaufnahme werden ausgesuchte, betriebsspezifische Problemstellungen mit dem Kunden zusammen im Vorfeld erfasst, um auf diese und deren Hintergründe im Rahmen der weiteren Schulung konkret einzugehen.

Das darauf folgende eintägige Inhouse-Seminar findet direkt beim Kunden statt und beinhaltet die allgemeinen Themen wie beispielsweise:

  • Werkstoffkunde von nichtrostenden Stählen
  • Korrosionsverhalten von nichtrostenden Stählen in wässrigen Medien
  • Oberflächen und Oberflächenbehandlung
  • Schweißtechnische Verarbeitung von nichtrostenden Stählen
  • Verarbeitungsverhalten von nichtrostenden Stählen

Zudem werden durch die Referenten die im Vorfeld ausgesuchten Themenstellungen eingegangen und Lösungsansätze erarbeitet.

Im Bedarfsfall kann in einem zweiten Teil des Seminars die praktische und theoretische Vertiefung der Inhalte des ersten Trainingstags mit einer reduzierten Teilnehmerzahl in einem fachspezifischen Labor erfolgen. Hierbei werden Grundkenntnisse in der Werkstoffprüfung vermittelt. Dies kann exemplarisch an kundenspezifischen Themenstellungen/Schadensfälle erfolgen.

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Kurs? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!