Integrationsmaßnahme für Mitglieder großer Bedarfsgemeinschaften

Logo von Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) GmbH

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung


Zielgruppen: ALG-II-Empfänger

Bemerkung

Lehrgangsziel

Das Ziel ist die Integration in den 1. Arbeitsmarkt.

Lehrgangsinhalte

Phasen des Integrationsprozesses

· Einzelprofiling
· Gesamtprofiling
· Chanceneinschätzung
· Erstellung des Handlungsplans der Bedarfsgemeinschaft
· Zielvereinbarung
· Aktion
· Rückmeldung/Überprüfung

Qualifizierung durch spezifische Module

· fachtheoretische Qualifizierungen
· fachpraktische Qualifizierungen
· überfachliche Qualifizierungen
· Arbeitserprobung / Betriebspraktika
· Bewerbertraining
· Training von sozialen Kompetenzen
· Familienmanagement
· Strategien zur Lösung…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Betriebsrat, Arbeitsrecht, Allgemeines Management, Geschäftsentwicklung und Betriebsverfassungsrecht.


Zielgruppen: ALG-II-Empfänger

Bemerkung

Lehrgangsziel

Das Ziel ist die Integration in den 1. Arbeitsmarkt.

Lehrgangsinhalte

Phasen des Integrationsprozesses

· Einzelprofiling
· Gesamtprofiling
· Chanceneinschätzung
· Erstellung des Handlungsplans der Bedarfsgemeinschaft
· Zielvereinbarung
· Aktion
· Rückmeldung/Überprüfung

Qualifizierung durch spezifische Module

· fachtheoretische Qualifizierungen
· fachpraktische Qualifizierungen
· überfachliche Qualifizierungen
· Arbeitserprobung / Betriebspraktika
· Bewerbertraining
· Training von sozialen Kompetenzen
· Familienmanagement
· Strategien zur Lösung von Problemlagen in der Bedarfsgemeinschaft
· Beratungs- und Hilfeangebote


Individuelle Aktivitäten

· Unterstützung durch
· Arbeitserprobung
· individuelles Vermittlungsmanagement
· Entwicklung alternativer Lösungsansätze


Die Integrationsleistung für Mitglieder großer Bedarfsgemeinschaften bietet eine Einschätzung der Integrationschancen und erstellt eine strategische Vorgehensweise zur Aktivierung und Unterstützung der Personengruppe.

Das Ziel ist die Integration in den 1. Arbeitsmarkt.

- eine mindestens 30 Stunden wöchentlich umfassende sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nach dem III auf dem ersten Arbeitsmarkt oder

- eine betriebliche Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) bzw. Handwerksordnung (HWO)

- eine weniger als 30 Stunden wöchentlich umfassende sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nach dem III auf dem ersten Arbeitsmarkt

oder, falls diese Ziele nicht zu erreichen sind:

- eine mindestens 5 Stunden wöchentlich umfassende geringfügige Beschäftigung im Sinne des § 8 Abs. 1 Nr. 1 IV auf dem ersten Arbeitsmarkt

Zulassungsvoraussetzungen

- Mitglied von Bedarfsgemeinschaften mit mind. 4 Personen
- Zuweisung durch das Solingen

Kursart

einzelne Beratungstermine

Akademie/Schulungsort

Solingen

Veranstaltungszeiten

Kursbeginn: 12.01.2009
Bemerkung: laufender Einstieg möglich

Kursende: 10.08.2010

Dauer/Umfang

maximal 9 Monate ab Zuweisungsbeginn durch das Solingen

Weitere Hinweise

Es werden spezifische Module zur fachlichen und überfachlichen Qualifizierung angeboten.

"

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Kurs? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.