Argumentation & Strategie: Rationale Rhetorik für Campaigning und Verhandlung

Dauer
Logo von Explorat Forschung & Kommunikation

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung

Strategisches Manövrieren steht für ein innovatives Programm, das dazu anleitet, sich in argumentativ geprägten Auseinandersetzungen und anderen argumentativen Formen der Kommunikation zu behaupten. Im Kern geht es dabei darum, rhetorische Taktik und situative Argumente auf einer strategischen Ebene zu planen und zu reflektieren. Strategisches Manövrieren gibt die Werkzeuge und Hintergrundtheorien an die Hand, um die Dramaturgie insbesondere von Kampagnen oder von argumentativen Auseinandersetzungen zu planen, die sich über längere Zeiträume erstrecken. Der Ansatz versteht sich dabei als rationale Rhetorik, die den Kommunikationsprozess zwar suggestiv steuert, zu diesem Zweck aber auf Argume…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Argumentieren, Rhetorik, Verhandlungsführung, Präsentationen & Vorträge und Persönliche Präsentation & Wirkung.

Strategisches Manövrieren steht für ein innovatives Programm, das dazu anleitet, sich in argumentativ geprägten Auseinandersetzungen und anderen argumentativen Formen der Kommunikation zu behaupten. Im Kern geht es dabei darum, rhetorische Taktik und situative Argumente auf einer strategischen Ebene zu planen und zu reflektieren. Strategisches Manövrieren gibt die Werkzeuge und Hintergrundtheorien an die Hand, um die Dramaturgie insbesondere von Kampagnen oder von argumentativen Auseinandersetzungen zu planen, die sich über längere Zeiträume erstrecken. Der Ansatz versteht sich dabei als rationale Rhetorik, die den Kommunikationsprozess zwar suggestiv steuert, zu diesem Zweck aber auf Argumente und andere Interventionen auf sachlicher Ebene setzt. Die dabei verwendeten Methoden und Analyseinstrumente stammen aus der angewandten Argumentationstheorie. Sie wurden von uns auf die praktischen Erfordernisse in der strategischen Kommunikation hin speziell adaptiert. Ergänzt wird das Workshopangebot durch eine Einführung in Verfahren der visualisierten Problemstrukturierung zur Identifizierung von Chancen und Risiken in eigenen und gegnerischen Argumentationslinien und zur Ermittlung von Evidenzen, um strittige Thesen zu belegen oder zu entkräften

Ziele

  • Die Teilnehmenden sind in der Lage, in Kampagnen oder in argumentative geprägten Auseinandersetzungen, die sich über längere Zeiträume erstrecken, eigene Themen zu setzen und an ihre Zielgruppen zu vermitteln. Außerdem sind sie fähig, durch rationale Argumente und gezieltes Themendesign den Verlauf einer (öffentlichen) Debatte nach ihrem Willen zu beeinflussen. Zu diesem Zweck können sie auf folgende Instrumente zurückgreifen:
    • Die Teilnehmenden beherrschen die theoretischen Grundlagen und das methodische Werkzeug, um rhetorische und argumentative Interventionen innerhalb eines übergeordneten strategischen Rahmens zu planen und zu reflektieren
    • Die Teilnehmenden können Schwachstellen in der eigenen Argumentation erkennen und Angriffspunkte in derjenigen des Gegners für sich nutzen.
    • Die Teilnehmenden können alternative Pfade identifizieren, auf denen sie im argumentativen Wettstreit die eigene Position behaupten können
    • Teilnehmende haben gelernt, entsprechend ihrer eigenen strategischen Vorgaben situative Taktiken auszuwählen und anzuwenden
  • Die Teilnehmen beherrschen die Grundlagen von ausgewählten Methoden der visualisierten Problemstrukturierung

Inhalte

  • Strategisches Manövrieren:
    • Grundbegriffe und Theorie
    • Anwendungsbeispiele
  • Themenfeld- und Argumentationsanalyse mit Hilfe von visualisierter Problemstrukturierung
  • Planung von Kampagnen (wie z.B. Kommunikationsstrategien, Publikationsserien oder Leitfäden für die interne Kommunikation)

Methoden

Übungsaufgaben und Fallbeispiele; Kleingruppenarbeit; Trainerinput

Trainer

Dr. Ralf Grötker: Moderation und Beratung bei organisationsübergreifenden Projekten. Text und Konzeption im Bereich Wissenschaftskommunikation und Technologie; redaktionelles Projektmanagement. Zahlreiche Veröffentlichungen in Publikumsmedien wie brand eins, Technology Review u.a. Langjährige Erfahrung mit Methoden der visualisierten Problemstrukturierung. Zertifizierter Moderator.

Dr. David Lanius: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DebateLab des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Forscht zu Fake News, argumentativen Strategien des Rechtspopulismus und der Frage, wie die Qualität der öffentliche Debatte verbessert werden kann. Trainer für Argumentation und konstruktiven Diskurs beim Institut für Argumentationskompetenz und dem Forum für Streitkultur..

Inklusive

Teilnehmerunterlagen, Getränke und Snacks, Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte in Verbänden, advokatorischen Think Tanks und anderen Interessensorganisationen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Unternehmenskommunikation
  • Public Affairs Beraterinnen und -berater
  • PR-Berater und -Beraterinnen
  • Politikerberater/-beraterinnen

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Workshop? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.