Internationale Arbeitnehmerbesteuerung

Dauer
Startdatum und Ort
Logo von BeckAkademie Seminare

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Düsseldorf
30. Okt 2019
Details ansehen
event 30. Oktober 2019, 09:00-17:00, 1. Tag
Frankfurt
21. Nov 2019
Details ansehen
event 21. November 2019, 09:00-17:00, 1. Tag
München
9. Dez 2019
Details ansehen
event 9. Dezember 2019, 09:00-17:00, 1. Tag

Beschreibung

Grenzüberschreitende Mitarbeitereinsätze risikofrei abwickeln

Die fortschreitende Globalisierung der Märkte bringt einen wachsenden Strom von mobilen Arbeitskräften mit sich – sowohl von Deutschland ins Ausland als auch umgekehrt. Häufig fehlt bei diesen grenzüberschreitenden Einsätzen von Arbeitnehmern das Verständnis für die anzuwendenden Doppelbesteuerungsabkommen. Unser Seminar gibt eine Hilfestellung für die zutreffende Anwendung des nationalen Rechts bei sog. Outbound- und Inbound-Fällen und der richtigen Zuweisung des Besteuerungsrechtes nach DBA. Dies geschieht auch und vor allem anhand des neuen BMF-Schreibens vom 03.05.2018. Vermeiden Sie Differenzen mit der Finanzverwaltung! Nutze…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Werbung, Produktmanagement, Social Media & Netzwerke, Marktforschung und Direktwerbung.

Grenzüberschreitende Mitarbeitereinsätze risikofrei abwickeln

Die fortschreitende Globalisierung der Märkte bringt einen wachsenden Strom von mobilen Arbeitskräften mit sich – sowohl von Deutschland ins Ausland als auch umgekehrt. Häufig fehlt bei diesen grenzüberschreitenden Einsätzen von Arbeitnehmern das Verständnis für die anzuwendenden Doppelbesteuerungsabkommen. Unser Seminar gibt eine Hilfestellung für die zutreffende Anwendung des nationalen Rechts bei sog. Outbound- und Inbound-Fällen und der richtigen Zuweisung des Besteuerungsrechtes nach DBA. Dies geschieht auch und vor allem anhand des neuen BMF-Schreibens vom 03.05.2018. Vermeiden Sie Differenzen mit der Finanzverwaltung! Nutzen Sie die Erfahrung unseres Referenten, welcher gerade die Verwaltungspraxis kennt.

  • DBA-Recht
    • Hinweis auf wichtige BMF-Schreiben zu multilateralen Regelungen, Verständigungsverfahren etc.
    • Abkommensberechtigung
    • Begriff der Ansässigkeit von Arbeitnehmern, Art. 4 OECD-MA
    • Begriff der unselbstständigen Arbeit i. S. des Art. 15 OECD MA
    • 183-Tage-Regelung
      • Ermittlung der 183 Tage
      • Wirtschaftlicher Arbeitgeber
      • Ermittlung des steuerfreien Arbeitslohns
    • Arbeitnehmerentsendung im Konzern
    • Arbeitnehmerverleih
    • Besonderheiten
      • Abfindungen (mit neuer Rechtslage ab dem Kj. 2017)
      • Tantiemen/Boni
      • Optionsrechte (Stock Options)
      • Organe von Kapitalgesellschaften
    • Grenzgänger-Regelungen
    • Personal auf Schiffen und Flugzeugen
    • Berufskraftfahrer
    • Künstler und Sportler
    • Ruhegehälter (insb. Betriebsrenten)
    • Vermeidung der Doppelbesteuerung im Methodenartikel
    • Rückfallklauseln
  • Unbeschränkte Steuerpflicht der Arbeitnehmer (Outbound-Fall)
    • Vermeidung der doppelten Freistellung, § 50d Abs. 8 und Abs. 9 EStG
    • Progressionsvorbehalt
    • Steuerfreistellung nach dem Auslandstätigkeitserlass (ATE)
    • Entlastung ohne DBA/ATE nach § 34c EStG
    • Verfahren zur Freistellung vom laufenden Lohnsteuer-Abzug DBA/ATE
    • Vordrucke (u.a. Anlage N-AUS und ab 2017 neue Anlage WA-ESt)
  • Beschränkte Steuerpflicht der Arbeitnehmer (Inbound-Fall)
    • Inländische Einkünfte (§ 49 Abs. 1 Nr. 4 EStG)
    • Inländischer Arbeitgeberbegriff (§ 38 EStG)
    • Lohnsteuer-Abzug und Abgeltungswirkung
    • Besonderheiten bei beschränkt steuerpflichtigen Arbeitnehmern (§ 50 EStG)
    • Erweiterte unbeschränkte Steuerpflicht § 1 Abs. 2 EStG
    • Unbeschränkte Steuerpflicht auf Antrag (Grenzpendler) § 1 Abs. 3 EStG
    • Besonderheiten bei EU-/EWR-Staatsangehörigen § 1a EStG

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Kurs? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.