Hinzurechnungsbesteuerung in der Praxis

Dauer
Ausführung
Vor Ort
Startdatum und Ort

Hinzurechnungsbesteuerung in der Praxis

BeckAkademie Seminare
Logo von BeckAkademie Seminare
Bewertung: starstarstarstarstar_border 8 Bildungsangebote von BeckAkademie Seminare haben eine durchschnittliche Bewertung von 8 (aus 1 Bewertung)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

placeMünchen
26. Mai 2023
Details ansehen
event 26. Mai 2023, 09:00-17:00, Novotel München City, München, 1. Tag
placeFrankfurt
5. Dez 2023
Details ansehen
event 5. Dezember 2023, 09:00-17:00, Flemings Express Hotel Frankfurt, Frankfurt, 1. Tag

Beschreibung

Internationales Steuerrecht: Steuerrisiken und Steuerplanung vor und nach der AStG-Reform

Aufgrund des internationalen Steuerwettbewerbs gewinnt die Hinzurechnungsbesteuerung in der Praxis erheblich an Relevanz. Bleiben Sachverhalte unentdeckt, besteht spätestens in der Betriebsprüfung das Risiko von Steueraufgriffen oder steuerstrafrechtlicher Vorwürfe. Für Steuerabteilungen und Berater von international agierenden Unternehmen bleibt es damit unausweichlich, sich mit den Vorschriften des AStG kritisch auseinanderzusetzen. Doch die Regelungen sind komplex, mit strittigen Tatbestandsmerkmalen, Ausnahmen und Rückausnahmen. Hinzutreten die jüngsten Änderungen der AStG-Reform und höchstrichterli…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Betriebsprüfung, Steuerrecht, Unternehmenssteuerrecht, Umsatzsteuerrecht und Korrosionsschutz.

Internationales Steuerrecht: Steuerrisiken und Steuerplanung vor und nach der AStG-Reform

Aufgrund des internationalen Steuerwettbewerbs gewinnt die Hinzurechnungsbesteuerung in der Praxis erheblich an Relevanz. Bleiben Sachverhalte unentdeckt, besteht spätestens in der Betriebsprüfung das Risiko von Steueraufgriffen oder steuerstrafrechtlicher Vorwürfe. Für Steuerabteilungen und Berater von international agierenden Unternehmen bleibt es damit unausweichlich, sich mit den Vorschriften des AStG kritisch auseinanderzusetzen. Doch die Regelungen sind komplex, mit strittigen Tatbestandsmerkmalen, Ausnahmen und Rückausnahmen. Hinzutreten die jüngsten Änderungen der AStG-Reform und höchstrichterliche Rechtsprechung von BFH und EuGH. Regelungen werden verworfen bzw. für unvereinbar mit den europarechtlichen Grundfreiheiten erklärt – eine Spielwiese für Betriebsprüfer und Steuerfahnder, aber auch für die Abwehrberatung. Unsere Experten zeigen Ihnen auf, welche Änderungen die AStG-Reform bringt und welche Fallstricke Sie dringend beachten müssen, um unerwartete Steuerfolgen von deutscher Seite zu vermeiden. Schaffen Sie Planungssicherheit, auch auf unsicherem Terrain!

Beherrschungserfordernisse

  • Beteiligungsanforderungen und relevanter Personenkreis
  • Umgang mit mehrstufigen Beteiligungsketten
  • Abgleich mit den ATAD-Vorgaben

Tätigkeitskatalog & Niedrigbesteuerung

  • Gewinnausschüttungen im Konzern
  • Konzerninterne IP- und Finanzierungsstrukturen
  • Fokus: „Schädliche“ Mitwirkung
  • Veräußerungen und Umwandlungen
  • Abgleich mit den ATAD-Vorgaben
  • Unterscheidung EU/EWR- und Drittstaatensachverhalte?

Fremdvergleich per Cadbury-Test

  • Fallstricke aus praktischer Sicht
  • „Gegenwind“ – Ansicht der Finanzverwaltung
  • Abwehrberatung und Optimierungsstrategien

Einkünfte mit Kapitalanlagecharakter

  • Praxisrelevante Gestaltungen
  • Auswirkungen der EuGH- & BFH-Rechtsprechung für die Praxis

Ermittlung, zeitliche Anwendungsfragen und Verfahrensrecht

Betriebsstättenstrukturen

  • Begrenzte Verlustnutzung?
  • Substanznachweismöglichkeiten
  • Abgleich mit den ATAD-Vorgaben

Gewerbesteuerliche Konsequenzen

  • Umgang bei Aufgriff von Altfällen (vor dem BEPS-UmsG)
  • Neuerungen durch das ATAD-UmsG
  • Handlungsempfehlungen

Ausschüttungen nach erfolgter Hinzurechnungsbesteuerung

  • Vergleich: alte und neue Rechtslage
  • Verfahrensrechtliche Besonderheiten
  • Gewerbesteuer und Organschaftsstrukturen

6,5 Zeitstunden nach § 15 FAO / § 9 FBO

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Seminar? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)

Anmeldung für Newsletter

Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.