Abschluss von Bauverträgen mit in- und ausländischen Nachunternehmern

Logo von BAU-Akademie West

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung

Ziel:

Unabhängig von der Unternehmensgröße arbeiten die meisten Unternehmen der Bauwirtschaft mit Nachunternehmern. Sowohl beim Abschluss von Nachunternehmerverträgen mit inländischen als auch besonders bei denen mit
ausländischen Nachunternehmern bedarf es der Berücksichtigung zahlreicher
Einzelfragen, damit keine Nachteile bei der Angebotsabgabe oder der späteren
Bauvertragsabwicklung entstehen. Deshalb werden in diesem Seminar insbesondere die Fragen behandelt, die beim Vertragsabschluss zu beachten sind; daneben aber auch solche, die sich bei der Vertragsausführung ergeben können.
Das Seminar ist aufgeteilt in zwei Schwerpunkte, nämlich den Bereich des
Bauvertragsrechts zum einen und den…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Microsoft Windows 10, Microsoft Windows XP, Microsoft Powerpoint, Microsoft Office und Microsoft Windows 7.

Ziel:

Unabhängig von der Unternehmensgröße arbeiten die meisten Unternehmen der Bauwirtschaft mit Nachunternehmern. Sowohl beim Abschluss von Nachunternehmerverträgen mit inländischen als auch besonders bei denen mit
ausländischen Nachunternehmern bedarf es der Berücksichtigung zahlreicher
Einzelfragen, damit keine Nachteile bei der Angebotsabgabe oder der späteren
Bauvertragsabwicklung entstehen. Deshalb werden in diesem Seminar insbesondere die Fragen behandelt, die beim Vertragsabschluss zu beachten sind; daneben aber auch solche, die sich bei der Vertragsausführung ergeben können.
Das Seminar ist aufgeteilt in zwei Schwerpunkte, nämlich den Bereich des
Bauvertragsrechts zum einen und den des Arbeitsrechts im weiteren Sinne zum
anderen.

Inhalte:

Schwerpunkt Bauvertragsrecht

  • Nachunternehmereinsatz und Vergaberecht,
    §§ 8 Abs. 2 Nr. 2 und § 6 a Abs.8 VOB/A (Rechtslage nach der VOB/A,
    Fassungen 2009/2011); § 4 Abs. 8 VOB/B (Bauvertrag)
  • Verweisungen auf den Hauptunternehmervertrag
    wirksame Verweisungen, PQ-Eintragung
  • Der Abschluss des Nachunternehmervertrages
  • Die Vertretung der Parteien
  • Rechtswahl für den Bauvertrag / Bürgschaften u. a.
  • Gerichtsstandswahl
  • Formelle Prüfungen
    Handwerksrolle, Gewerbeanmeldung etc.
  • Nachunternehmererklärungen
    gemeinsamer Erlass der obersten Bundesbehörden, Tariftreue u. ä.

Schwerpunkt Arbeitsrecht

  • Abgrenzung Werkvertrag und Arbeitnehmerüberlassung
    Werkvertragsfähiger Nachunternehmer / Werkleistung
  • Erfordernis einer Arbeitserlaubnis und Aufenthaltsgenehmigung
  • Werkvertragsarbeitnehmer
  • Arbeitnehmer-Entsendegesetz
    Meldepflicht / Mindestlohn / Urlaubsverfahren
  • Sozialversicherungsrechtliche Haftungsvorschriften
    Gesamtsozialversicherung / BauBG
  • Maßnahmen zur Abfederung der Risiken

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Seminar? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es gibt für diese Weiterbildung noch keine FAQ. Haben Sie eine Frage? Unsere Bildungsberater helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns eine E-Mail info@springest.de

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.