Aufsichtsrechtliche Behandlung von Verbriefungen nach KWG und SolvV in der Praxis

Aufsichtsrechtliche Behandlung von Verbriefungen nach KWG und SolvV in der Praxis

Academy of Finance Bonn
Logo von Academy of Finance Bonn
Bewertung: starstarstarstarstar 10 Bildungsangebote von Academy of Finance Bonn haben eine durchschnittliche Bewertung von 10 (aus 1 Bewertung)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

Es gibt keine bekannten Startdaten für dieses Produkt.

Beschreibung

Gesetzliche Grundlagen, praktische Anwendung, Änderungen im regulatorischen Rahmenwerk

Aufsichtsrechtliche Behandlung von Verbriefungen nach KWG und SolvV in der Praxis

Jetzt buchen Inhouse-Angebot

Gesetzliche Grundlagen, praktische Anwendung, Änderungen im regulatorischen Rahmenwerk

Beschreibung

Mit der Solvabilitätsverordnung (SolvV) ist die Eigenkapitalunterlegungspflicht im Zusammenhang mit Verbriefungstransaktionen für Originatoren, Investoren und Sponsoren erstmals umfassend geregelt. Die aktuellen Diskussionen auf internationaler Ebene zur Überarbeitung des Baseler Rahmenwerks als Reaktion auf die Finanzmarktkrise ziehen entsprechende Anpassungen in der europäischen (CRD) sowie in der…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Anlagenbuchhaltung, Aktien, Betriebsbuchführung, Doppik und NKF.

Gesetzliche Grundlagen, praktische Anwendung, Änderungen im regulatorischen Rahmenwerk

Aufsichtsrechtliche Behandlung von Verbriefungen nach KWG und SolvV in der Praxis

Jetzt buchen Inhouse-Angebot

Gesetzliche Grundlagen, praktische Anwendung, Änderungen im regulatorischen Rahmenwerk

Beschreibung

Mit der Solvabilitätsverordnung (SolvV) ist die Eigenkapitalunterlegungspflicht im Zusammenhang mit Verbriefungstransaktionen für Originatoren, Investoren und Sponsoren erstmals umfassend geregelt. Die aktuellen Diskussionen auf internationaler Ebene zur Überarbeitung des Baseler Rahmenwerks als Reaktion auf die Finanzmarktkrise ziehen entsprechende Anpassungen in der europäischen (CRD) sowie in der nationalen Gesetzgebung (KWG, SolvV) nach sich und haben weitreichende Implikationen für Emittenten und Investoren von Verbriefungstransaktionen. Dabei stellt die fachliche und technische Umsetzung der aufsichtsrechtlichen Regelungen für Verbriefungen Kreditinstitute vor große Herausforderungen.

In unserem Seminar ...
... lernen Sie die Grundlagen und den Anwendungsbereich des KWG und der SolvV für Verbriefungstransaktionen kennen.
… werden die Änderungen im regulatorischen Rahmenwerk sowie deren Auswirkungen auf Originatoren und Investoren eingehend untersucht.
... behandeln wir ausführlich die unterschiedlichen Berechnungsmethoden für KSA- und IRBA-Verbriefungstransaktionen.
... beleuchten wir die Berücksichtigung von Gewährleistungen und Finanzsicherheiten sowie diverse Spezialthemen wie z. B. ABCP-Programme, Liquiditätsfazilitäten, Kündigungsrechte, Credit Enhancements etc.
... stehen wichtige prozessuale und technische Fragen im Fokus. Begleitend und vertiefend diskutieren wir Fallstudien und zahlreiche Praxisbeispiele.

Inhalte

  • Grundlagen und Anwendungsbereich des Verbriefungsregelwerks der SolvV sowie zu erwartende Änderungen im KWG und in der SolvV aufgrund des überarbeiteten Baseler Rahmenwerks und der neuen Capital Requirements Directive (CRD)
  • Berechnungsmethoden für KSA- und IRBA-Verbriefungen sowie deren praktische Umsetzung für Originatoren, Investoren und Sponsoren
  • Kreditrisikominderung und diverse Spezialthemen
  • Prozessuale und technische Herausforderungen bei der Umsetzung des Verbriefungsregelwerks im Unternehmen

Teilnehmer

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft im Bereich Verbriefung, Meldewesen, Kredit, Kreditrisikomanagement, Risikosteuerung, Revision oder Grundsatzfragen sowie in allen Bereichen, die sich mit aufsichtsrechtlichen Fragestellungen bei Verbriefungen befassen.

Referenten

Manuela Haug

Termin 16.11.2012 , 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Bonn
Seminarnummer 1262715
Gebühr: 780.00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG) Rabatt Ab 2. Teilnehmer oder ab 2. Buchung eines Teilnehmers im gleichen Jahr 10 % Rabatt!

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Kurs? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine FAQ hinterlegt. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter!

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)

Anmeldung für Newsletter

Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.