Update: Arbeitsrecht 2021/2022

Dauer
Ausführung
Vor Ort, Online
Startdatum und Ort
Logo von AKADEMIE HERKERT - FORUM VERLAG HERKERT GMBH
Bewertung: starstarstarstarstar 9,8 Bildungsangebote von AKADEMIE HERKERT - FORUM VERLAG HERKERT GMBH haben eine durchschnittliche Bewertung von 9,8 (aus 52 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

placeMercure Hotel München Süd Messe, 81735, München, Karl-Marx-Ring 87
9. Nov 2021
placeHotel Park Consul Köln, 51063, Köln, Clevischer Ring 121
16. Nov 2021
computer Online:
17. Nov 2021
placeMercure Hotel Hannover Oldenburger Allee, 30659, Hannover, Oldenburger Allee 1
23. Nov 2021
placeMercure Hotel Düsseldorf City Nord, 40470, Düsseldorf, Noerdlicher Zubringer 7
18. Jan 2022
placeBest Western Plus Hotel Böttcherhof, 22113, Hamburg, Wöhlerstrasse 2
20. Jan 2022
placeDorint Hotel Leipzig, 04103, Leipzig, Stephanstr. 6
20. Jan 2022
placeMercure Hotel Bristol Stuttgart Sindelfingen, 71065, Stuttgart, Wilhelm-Haspel-Str. 101
26. Jan 2022
placeMercure Hotel München City Center, 80336, München, Senefelder Str. 9
27. Jan 2022
placeLeonardo Royal Hotel Frankfurt, 60598, Frankfurt am Main, Mailänderstr. 1
2. Feb 2022
computer Online:
3. Feb 2022
placeMercure Hotel Köln Belfortstraße, 50668, Köln, Belfortstr. 9
10. Feb 2022
placeMercure Hotel Hannover City, 30169, Hannover, Willy Brandt-Allee 3
15. Feb 2022
placeMercure Hotel München City Center, 80336, München, Senefelder Str. 9
21. Feb 2022
placeMercure Hotel Berlin City, 10115, Berlin, Invalidenstr. 38
2. Mär 2022
placeMercure Hotel Stuttgart City Center, 70191, Stuttgart, Heilbronner Str. 88
7. Mär 2022
placeBest Western Plus Hotel Böttcherhof, 22113, Hamburg, Wöhlerstrasse 2
8. Mär 2022
placeLeonardo Royal Hotel Frankfurt, 60598, Frankfurt am Main, Mailänderstr. 1
9. Mär 2022
computer Online:
10. Mär 2022
placeHotel Novotel Düsseldorf City West, 40547, Düsseldorf, Niederkasseler Lohweg 179
15. Mär 2022

Beschreibung

Im Arbeitsrecht müssen zahlreiche Änderungen beachtet werden, um unnötigen Ärger und teure Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden. Aufgrund der aktuellen Situation führen v. a. Mobiles Arbeiten, Kurzarbeit und Entschädigungszahlungen nach dem IfSG, sowie die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall zu Diskussionen. Außerdem werfen die Regelungen des Urlaubsrechts wichtige Fragen auf. Auch die neue Rechtsprechung, u. a. zu Arbeitsunfähigkeit und zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen muss beachtet werden.
 

Ziele & Nutzen

Die Teilnehmer 

  • erhalten einen Überblick über die aktuellsten arbeitsrechtlichen Gesetzesänderungen und Urteile,
  • lernen die Chancen und Risiken der Neuerungen kennen, wissen diese …

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Arbeitsrecht, Personalcontrolling, Recht für Manager, Arbeitssicherheit und Urlaubsrecht.

Im Arbeitsrecht müssen zahlreiche Änderungen beachtet werden, um unnötigen Ärger und teure Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden. Aufgrund der aktuellen Situation führen v. a. Mobiles Arbeiten, Kurzarbeit und Entschädigungszahlungen nach dem IfSG, sowie die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall zu Diskussionen. Außerdem werfen die Regelungen des Urlaubsrechts wichtige Fragen auf. Auch die neue Rechtsprechung, u. a. zu Arbeitsunfähigkeit und zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen muss beachtet werden.
 

Ziele & Nutzen

Die Teilnehmer 

  • erhalten einen Überblick über die aktuellsten arbeitsrechtlichen Gesetzesänderungen und Urteile,
  • lernen die Chancen und Risiken der Neuerungen kennen, wissen diese zu nutzen und 
  • sind anschließend mit allen arbeitsrechtlichen Kniffen vertraut – zum Schutz vor Haftungsrisiken

Methodik

Das Seminar kann als Präsenzveranstaltung oder als Online- Seminar gebucht werden. In beiden Formaten besteht das Seminar aus einer Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden. Die Teilnehmer haben die Gelegenheit Fragen zu stellen und profitieren vom Erfahrungsaustausch mit den Experten und Fachkollegen.
  
Besonderheiten des virtuellen Seminars:

  • Gleichwertige Alternative zur Präsenzveranstaltung dank innovativer Technik (Zoom)
  • Mittels Video- und Audioübertragung stellen die Teilnehmer, wie in einer echten Seminaratmosphäre, ihre individuellen Fragen und tauschen sich interaktiv aus. 
  • Die Agenda des virtuellen Seminars orientiert sich am Tagesablauf der Präsenzveranstaltung. Auch hier sind Pausen vorgesehen.
  • Es entstehen keine Reise- und Übernachtungskosten.
meine.akademie-herkert.de
Die Teilnehmer erhalten Zugang zum Weiterbildungs- und Serviceportal „meine.akademie-herkert.de“. Dort finden Sie alle Informationen zur Veranstaltung und Seminarunterlagen in digitaler Form.

Inhalte

1.   Aktuelles aus dem Arbeitsrecht 2021/2022
 

  • Dauerbrenner Mobiles Arbeiten – Besteht seitens der Mitarbeiter ein Anspruch? Worauf müssen Sie achten? Vergessen Sie den Betriebsrat nicht!
 
  • Kurzarbeitergeld – Rechtsgrundlage und Anspruchsvoraussetzungen 
 
  • Aktuelles Urlaubsrecht
    • Urlaub und Corona – wichtige arbeitsrechtliche Fragen, erste richtungsweisende Gerichtsentscheidungen
    • Verfall von Urlaub und Belehrungspflicht des Arbeitgebers
    • Stückelung des Urlaubs?
    • Keine gesetzlichen Urlaubsansprüche für Zeiten unbezahlter Freistellung
    • Vererblichkeit von Urlaubsabgeltungsansprüchen
 
  • Reform des Berufsbildungsrechts mit neuen Fortbildungsabschlüssen, einer Mindestausbildungsvergütung sowie Neuregelung der Teilzeitausbildung
 
  • Änderungen des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG)?
    • Umsetzung EuGH-Urteils vom 14.05.2019 zur Arbeitszeiterfassung
    • Welche Bedeutung hat die neue Entscheidung des LAG Niedersachen vom 6. Mai 2021 – 5 Sa 1292/20 für die Frage der Arbeitszeiterfassung?
    • Tipps für die Gestaltung der Arbeitszeit bei mobiler Arbeit
    • Neue Rechtsprechung zur Rufbereitschaft als Arbeitszeit 
 
  • Neureglung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes – Erster Gesetzentwurf zur Neugestaltung der Befristung von Arbeitsverträgen
    • Sachgrundlose Befristung – wichtige neue Rechtsprechung
    • Befristung nach Erreichen des Renteneintrittsalters
    • Zulässigkeit von Kettenbefristungen / ständiger Vertretungsbedarf
    • Wie funktioniert die neue Brückenteilzeit?


2.   Neue Rechtsprechung, die man kennen muss!
 
  • Aktuelles zur Arbeitsunfähigkeit
    • Elektronische AU-Bescheinigung
    • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per Videosprechstunde?
    • Verhältnis Entgeltfortzahlungsgesetz (EZFG) – Infektionsschutzgesetz
    • Einschlägige Rechtsprechung zum Erstattungsanspruch des Arbeitgebers nach dem Infektionsschutzgesetz
    • Urlaub trotz Krankschreibung?
    • BAG vom 19.12.2019 – Einheit des Versicherungsfalls
 
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
    • BEM als Kündigungsvoraussetzung
    • Rechtsbeistand zum BEM – beachten Sie die neuen Vorgaben durch das Teilhabestärkungsgesetz
 
  • Aktuelle Entscheidungen zum AGG
    • Aktuelle Rechtsprechung zu den Anforderungen an Stellenausschreibungen
    • Auskunftsanspruch erfolgloser Bewerber
    • Die „Ming-Vase“ und weitere aktuelle Urteile 
 
  • Aktuelles zur Arbeitsvergütung
    • Vergütungsanspruch bei Corona-bedingtem Arbeitsausfall
    • Mindestlohn – quo vadis?
    • Mindestlohn und Bereitschaftsdienste
    • Pauschale Abgeltung von Mehrarbeit
 
  • Aktuelles zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen
    • Anspruch auf Entfernung der Abmahnung aus der Personalakte nach Art. 17 DSGVO
    • Neueste Rechtsprechung zu den Kündigungstatbeständen
    • Aktuelle Rechtsprechung zum Gebot des fairen Verhandelns bei Aufhebungsverträgen
    • Neue Rechtsprechung zur Änderungskündigung
    • Aktuelle Rechtsprechung zur Anhörungsfrist bei Verdachtskündigungen
    • Kündigung wegen unerlaubter Handynutzung
    • Anfechtung von Arbeitsverträgen
    • Kündigung wegen außerdienstlichen Verhaltens
    • Kündigung wegen Trunkenheitsfahrt
 
  • Aktuelles zum Zeugnis
    • Aktuelle Rechtsprechung zum Zeugnisanspruch sowie Zeugnisberichtigungsanspruch

Teilnehmerkreis

Personalleiter, Personalbeauftragte, Personalsachbearbeiter, Führungskräfte mit arbeitsrechtlicher Aufgabenstellung, arbeitsrechtlich interessierte Arbeitnehmer mit Führungsaufgaben.

Interview mit der Referentin Dr. Carmen Hergenröder

Wer sollte am Seminar Arbeitsrecht teilnehmen?

Das Seminar Arbeitsrecht wurde konzipiert für Arbeitgeber, für Mitarbeiter in führenden Positionen wie z. B. Personalbeauftragte, Personalleiter und Personalsachbearbeiter, für Führungskräfte mit arbeitsrechtlicher Aufgabenstellung sowie für Arbeitnehmer mit Führungsaufgaben, die an arbeitsrechtlichen Fragestellungen interessiert sind. Wieso ist eine regelmäßige Teilnahme am Seminar empfehlenswert? Arbeitsrecht ist einem ständigen Wandel unterworfen. Das betrifft zum einen die Rechtsprechung, die sog. Grundsatzentscheidungen erlässt, welche das Arbeitsleben in rechtlicher Hinsicht bestimmen. Aber auch die Gesetzgebung ist rege und erlässt neue Gesetze bzw. reformiert bestehende. Aus diesem Grunde muss Arbeitgebern sowie Personalverantwortlichen die regelmäßige Teilnahme an arbeitsrechtlichen Seminaren dringend empfohlen werden. Nur auf diese Weise können sie sachgerechte und rechtlich fundierte Entscheidungen treffen und Unstimmigkeiten bzw. letztendlich sogar gerichtliche Auseinandersetzungen mit „ihren“ Arbeitnehmern bzw. dem Betriebsrat vermeiden.

Was sind die häufigsten Problemfälle, die Ihre Teilnehmer mit ins Seminar bringen?

Diese sind vielschichtig. Oftmals geht es um Fragen der korrekten Abwicklung von Arbeitsverhältnissen wie z. B. im Falle der Erkrankung von Mitarbeitern bzw. bei Fragen der Urlaubsgestaltung. Aber auch der Umgang mit Mitarbeitern, die in Elternzeit, Mutterschutz bzw. Pflegezeit gehen, kann sich im Einzelfall schwierig gestalten. Tendenziell von Interesse sind zudem Problemstellungen im Hinblick auf die Nutzung betrieblicher Telekommunikationseinrichtungen, zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement bzw. zu Zeugnisfragen und Zielvereinbarung. Letztendlich sind Probleme rund um die Beendigung von Arbeitsverhältnissen von großer Bedeutung.

Sticht ein Thema heraus, das auf den Seminaren die meisten Fragen aufwirft?

Das ist zweifelsohne die Frage, wie Arbeitgeber und Personalverantwortliche rechtssicher mit Abmahnungen oder Kündigungen auf ein Fehlverhalten von Arbeitnehmern reagieren können.
 


Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Seminar? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.