Lehrgang zur Bauschadenbewertung mit DEKRA-Zertifikat

Methode

Lehrgang zur Bauschadenbewertung mit DEKRA-Zertifikat

AKADEMIE HERKERT - FORUM VERLAG HERKERT GMBH
Logo von AKADEMIE HERKERT - FORUM VERLAG HERKERT GMBH
Bewertung: starstarstarstarstar 9,8 Bildungsangebote von AKADEMIE HERKERT - FORUM VERLAG HERKERT GMBH haben eine durchschnittliche Bewertung von 9,8 (aus 52 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Beschreibung

Bei der Bewertung von Bauschäden oder Mängeln müssen deren Ursachen und Umfang sicher erkannt und exakt bestimmt werden. Ist die Bewertung oder das Gutachten nicht korrekt, kann der Verantwortliche haftbar gemacht werden. Das in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Sachverständigen für Bauschadenbewertung entwickelte berufsbegleitende E-Learning vermittelt der Experte den Teilnehmern das notwendige Fachwissen schnell, einfach und verständlich.

Ziele & Nutzen

  • Top-aktuelles Praxiswissen: Der erfahrene Bewertungsexperte vermittelt die komplexen Zusammenhänge, von den unterschiedlichen Schadenstypen bis zur Gutachtenerstellung. Im Film zur Objektbegehung und dem Video-Tutorial zur Erstellung ei…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Noch nicht den perfekten Kurs gefunden? Verwandte Themen: Bauschäden, Bauingenieurwesen, Bau / Bauwesen, Baurecht und Bauleiter.

Bei der Bewertung von Bauschäden oder Mängeln müssen deren Ursachen und Umfang sicher erkannt und exakt bestimmt werden. Ist die Bewertung oder das Gutachten nicht korrekt, kann der Verantwortliche haftbar gemacht werden. Das in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Sachverständigen für Bauschadenbewertung entwickelte berufsbegleitende E-Learning vermittelt der Experte den Teilnehmern das notwendige Fachwissen schnell, einfach und verständlich.

Ziele & Nutzen

  • Top-aktuelles Praxiswissen: Der erfahrene Bewertungsexperte vermittelt die komplexen Zusammenhänge, von den unterschiedlichen Schadenstypen bis zur Gutachtenerstellung. Im Film zur Objektbegehung und dem Video-Tutorial zur Erstellung eines Mustergutachtens sind die Teilnehmer quasi „live“ dabei und lernen praxisnah, worauf sie achten müssen.
  • Moderne Lehrmethodik: Die Teilnehmer erhalten speziell für das Selbstlernen aufbereitete Video-Tutorials und Lernskripte auf dem Online-Lernportal. So können sie berufsbegleitend lernen, wann und wo sie wollen. Dazugehörige Selbstkontrollfragen helfen ihnen, ihren Wissensstand zu überprüfen.
  • Anerkanntes Zertifikat: Nach bestandener Prüfung durch die DEKRA Certification GmbH erhalten die Teilnehmer ein DEKRA-Zertifikat mit Angabe des Gewerks bzw. nach der Spezialisierung.

Methodik

Das E-Learning findet auf dem Online-Lernportal statt und bereitet als Komplettpaket auf die Abschlussmöglichkeiten „DEKRA-zertifizierte/r Bauschadenbewerter/in“ und „DEKRA-zertifizierte/r Sachverständige/r Bauschadenbewertung (Gewerkspezifisch bzw. nach Spezialisierung)“ vor. Die Teilnehmer erhalten alle Lernlektionen auf dem Online-Lernportal und können selbst entscheiden, wann und wo sie lernen. Das E-Learning besteht aus verschiedenen Modulen mit jeweils einem dazugehörigen Skript als Lernunterlage und Nachschlagewerk. Die Module enthalten einzelne Video-Tutorials, in denen der Referent in die Themen einführt. Außerdem stehen pro Modul Selbstkontrollfragen zur Verfügung.

Die Lernphase des E-Learnings beträgt 12 Wochen. Im Anschluss an das E-Learning können die Teilnehmer die DEKRA-Prüfung absolvieren. Nähere Informationen zum Ablauf und den Zulassungsvoraussetzungen zur DEKRA-Prüfung sind unter den Punkten TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN und ABSCHLUSS/PRÜFUNG zu finden. Die AKADEMIE HERKERT unterstützt die Teilnehmer gerne bei der Wahl des passenden Prüfungstermins. 

Inhalte

Modul 1: Sachverständige – Einführung

  • Der Sachverständige
  • Das Gutachten und der Ortstermin
  • Normen und Regelwerke
  • Haftung des Sachverständigen
  • Vergütung und Werbung des Sachverständigen, Mangel und Schaden 

Modul 2: Aufbau und Inhalt einer Bauschadenbewertung
  • Auftraggeber und Vertrag
  • Gebäudeanamnese und Beweissicherung
  • Ortstermin mit Vor- und Nachbereitung
  • Gutachtenerstellung
  • Gutachteninhalt

Modul 3: Grundlagen der Bauschadenermittlung
  • Begriffsdefinitionen zu Regeln der Technik
  • Regelwerke und deren Bedeutung
  • Schadenursachen und Folgen
  • Hinzunehmende Unregelmäßigkeiten
  • Toleranzen im Hochbau
  • Baustoffkunde, Bauchemie
  • Baukonstruktionen (Gründung, Wände, Decken, Dächer, Technische Anlagen)
  • Baustatik

Modul 3.1: Wärmeschutz
  • Begriffe zum Wärmeschutz
  • Wärmeberechnungen
  • Wärmebrücken und Tauwasservermeidung
  • Wärmedämmverbundsysteme
  • Sommerlicher Wärmeschutz, Intelligente Lösungsmöglichkeiten
  • Schimmelpilze und Holzzerstörer

Modul 3.2: Brandschutz
  • Begriffe zum Brandschutz
  • Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen
  • Feuerwiderstandsklassen
  • Nachweisverfahren
  • Baulicher Brandschutz
  • Brandwände

Modul 3.3: Schallschutz
  • Schallwellen
  • Schalltechnische Berechnungen
  • Lärm- und Schallschutzmaßnahmen
  • Baulicher Schallschutz

Modul 3.4: Feuchteschutz
  • Schlagregenbeanspruchung
  • Feuchtebeanspruchung und Feuchtemechanismen
  • Diffusion, Kapillarität, Kondensation, Luftfeuchte
  • Sanierungsmethoden bei Feuchteschäden
  • Messmethoden
  • Abdichtungen und Dränagen
  • Bauschädigende Salze

Modul 4: Grundlagen der Sachverständigentätigkeit
  • Anforderungen, Arten und Tätigkeitsschwerpunkte des Sachverständigen
  • Vertrags- und Rechtsverhältnisse (Grundlagen)
  • Honorar, Vergütung und Stempelführung des Sachverständigen
  • Bauphysik
  • Wärmeschutz (Grundlagen, Wärmedurchgang, Dämmung, Längenänderungen)
  • Schallschutz (Schallarten, Schalldämmung, Strategien zu Schallübertragungen)
  • Brandschutz (Baustoffklassen, Brandverhalten von Bauteilen, Vorkehrungen)
  • Feuchteschutz (Kapillarität, Diffusion, Bauwerksabdichtung, Luftfeuchte, Dampfdruck, Tauwasserbildung, Schimmelpilze, Holzzerstörer)

Modul 5: Praxisvideo – Objektbesprechung
  • Vorbereitung und Durchführung eines fiktiven Ortstermins
  • Fiktive Schadensaufnahme und -dokumentation
  • Zeichnerische Darstellungen nach DIN 1356-6
  • Datenerhebung, Formulare

Modul 6: Gutachtenerstellung
  • Rechtlicher Rahmen für die Gutachtenerstellung
  • Anforderungen an Schadensgutachten
  • Aufbau und formale Struktur eines Gutachtens
  • Erstellung eines vollständigen Gutachtens
  • Praxistipps: Häufige Fehler der Gutachtenerstellung

Teilnehmerkreis

Das E-Learning ist eine Grundausbildung zu häufigen Schadensbildern mit den Themen Wärme-, Brand-, Schall- und Feuchteschutz. Die Teilnahme wird empfohlen für:
 

  • Architekten, Ingenieure und Techniker aus dem Bauwesen mit Berufserfahrung
  • Handwerksmeister und Techniker aus dem Bauhaupt- oder Baunebengewerbe (die Zertifikatsausstellung erfolgt für diesen Personenkreis mit Zusatz des Gewerks),
  • Selbständige in handwerksähnlichen Bau-Gewerken (die Zertifikatsausstellung erfolgt für diesen Personenkreis mit Zusatz des Gewerks),

die eine freiberufliche Sachverständigentätigkeit in der Bauschadenbewertung für ihr spezifisches Gewerk anstreben. Mit dem Abschluss DEKRA-zertifizierte/r Sachverständige/r Bauschadenbewertung (Gewerkspezifisch bzw. nach Spezialisierung) sind die Teilnehmer für die am häufigsten vorkommenden Aufgabenstellungen in der Gutachterpraxis qualifiziert. Damit können die Teilnehmer nicht nur Gutachten erstellen, sondern wissen auch, wie sie Fehler bei der Erstellung eines Gutachtens vermeiden.

Hinweis: Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, öffentliche Verwaltung, Selbstständige und Freiberufler.
 

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen für das E-Learning:
keine

Teilnahmevoraussetzungen für die DEKRA-Prüfung:

  • Abgeschlossenes Studium an einer Technischen Universität oder Fachhochschule (Architektur, Bauingenieurwesen, Baubiolgie, u. ä.) und mindestens eine 3-jährige baubezogene praktische Tätigkeit innerhalb der letzten 5 Jahre
oder
  • Handwerksmeister und Techniker aus dem Bau- oder Baunebengewerbe, mindestens eine 5-jährige baubezogene praktische Tätigkeit innerhalb der letzten 8 Jahre (die Zertifikatsausstellung erfolgt für diesen Personenkreis mit Zusatz des Gewerks)
oder
  • Selbstständigkeit im Bau- oder Baunebengewerbe, mindestens 5-jährige baubezogene praktische Tätigkeit innerhalb der letzten 8 Jahre (die Zertifikatsausstellung erfolgt für diesen Personenkreis mit Zusatz des Gewerks)

Berufspraxis bedeutet in der Regel, dass stets eine Beschäftigung in einem Arbeitsverhältnis mit mindestens 35 Stunden pro Woche oder eine freiberufliche Tätigkeit in entsprechendem Umfang vorliegen muss.

Die DEKRA Certification GmbH bewertet die fachliche Kompetenz der Teilnehmer und die Eignung zur Ausübung einer Sachverständigentätigkeit anhand der Teilnahmevoraussetzungen und einer Prüfung nach festgelegten Qualifikationsanforderungen (DEKRA Standard). Diese Voraussetzungen sind zwingend für die Zulassung zur Prüfung zu erfüllen. Die genauen Prüfmodalitäten entnehmen Sie der Prüfungsordnung der DEKRA Certification GmbH.

Die AKADEMIE HERKERT prüft gerne kostenlos und individuell die Voraussetzungen zur Teilnahme an der DEKRA Prüfung. Bei Interese bitte unsere Produktbetreuerin Silvia Früh per Telefon (08233 381 455) oder per E-Mail (silvia.frueh@forum-verlag.com) kontaktieren.

Mit dieser Anmeldung bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Prüfungsmodalitäten und die separat anfallenden Prüfungsgebühren, welche die DEKRA Certification GmbH gesondert in Rechnung stellt. Gleichzeitig erklären Sie sich einverstanden, dass die FORUM VERLAG HERKERT GMBH personenbezogenene Daten für die Ausbildungs- und Prüfungsdurchführung erheben und an die DEKRA Certification GmbH zu Prüfungszwecken weiterleiten darf sowie Prüfungsergebnisse zu Evaluationszwecken abfragen kann. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen finden Sie unter www.akademie-herkert.de/datenschutzerklaerung.

Abschluss / Prüfung

Das Komplettpaket bereitet auf die folgenden Prüfungen vor:

1) Die DEKRA-Prüfung zum/r Bauschadenbewerter/in (nach Spezialisierung) besteht aus 2 Teilen:

Teil 1: Schriftliche Prüfung im Multiple Choice-Verfahren (Dauer: 60 Min.). Die Multiple-Choice-Prüfung findet in Präsenz oder online statt und wird an verschiedenen Prüfungsorten angeboten.
Teil 2: Erstellung einer Schriftlichen Prüfung in Heimarbeit, bestehend aus mehreren Aufgabenstellungen. Die Beantwortung der Aufgabenstellungen muss nach Abschluss der schriftlichen Prüfung (Teil 1) innerhalb von 7 Tagen (per Post oder E-Mail) bei der DEKRA Certification GmbH zur Bewertung vorliegen.

2) Die DEKRA-Prüfung zum/r Sachverständigen Bauschadenbewertung (nach Spezialisierung) besteht aus 2 Teilen:

Teil 1: Schriftliche Prüfung im Multiple Choice-Verfahren (Dauer: 60 Min.) und offene Fragen. Die Multiple-Choice-Prüfung findet in Präsenz an verschiedenen Prüfungsorten oder online statt.
Teil 2: Erstellung eines Prüfungsgutachtens anhand der ausgegebenen Aufgabenstellung in Heimarbeit. Das Gutachten zu dieser Fallaufgabe muss nach Abschluss der schriftlichen Prüfung (Teil 1) innerhalb von acht Wochen bei der DEKRA Certification zur Bewertung vorliegen.

Das Bestehen der DEKRA-Prüfung zur/m Sachverständigen Bauschadenbewertung (nach Spezialisierung) berechtigt Sie zum Führen des DEKRA-Siegels, welches Sie wenige Wochen nach Abgabe Ihrer Prüfungsaufgabe erhalten.
Weitere Informationen finden Sie in der Prüfungsordnung

ACHTUNG: Die abzulegenden Prüfungsteile variieren je nach Praxiserfahrung und beruflichem Hintergrund. Die AKADEMIE HERKERT prüft gerne kostenlos und individuell, welche Prüfungsteile abgelegt werden müssen und ob einzelne Prüfungsteile übersprungen werden können.

Hinweis:
Aufgrund der aktuellen Situation bietet die DEKRA Certification GmbH die schriftliche Prüfung auch über ein digitales Schulungstool an. Interessenten können sich direkt an die DEKRA Certification GmbH wenden, um sich zur Online-Prüfung anzumelden und um weitere Informationen zum Ablauf der Online-Prüfung zu erhalten. Bei Interesse können sie sich an den angebotenen Prüfungsterminen in Berlin orientieren, diese gelten auch für die Online-Prüfung.
 

Prüfungsgebühr

Prüfung Komplettpaket (Teil 1 + 2): 
Siehe Prüfungsinhalte von Teil und Teil 2
Die Prüfungsgebühr für beide Prüfungen zusammen beträgt 575,00 € zzgl. MwSt. (bei der DEKRA zu entrichten; nicht in der Lehrgangsgebühr enthalten)

Prüfung Bauschadenbewerter/in (Teil 1):

  1. Multiple-Choice-Prüfung
  2. Schriftliche Prüfung in Heimarbeit

Die Prüfungsgebühr beträgt 319,00 €  zzgl. MwSt. (bei der DEKRA zu entrichten; nicht in der Lehrgangsgebühr enthalten)

Prüfung zur/m Sachverständigen Bauschadenbewertung (Gewerkspezifisch bzw. nach Spezialisierung) (Teil 2):
  1. Multiple-Choice-Prüfung
  2. Schriftliche Gutachtenerstellung in Heimarbeit.

Die Prüfungsgebühr beträgt 409,00 € zzgl. MwSt. (bei der DEKRA zu entrichten; nicht in der Lehrgangsgebühr enthalten)
(Bei Nichtteilnahme an Teil 1 erhöht sich die Prüfungsgebühr auf 575,00 € zzgl. MwSt.)

Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Webinar? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.