Gefahrstoffbeauftragter

Dauer
Ausführung
Vor Ort, Online
Startdatum und Ort
Logo von AKADEMIE HERKERT - FORUM VERLAG HERKERT GMBH
Bewertung: starstarstarstarstar 9,8 Bildungsangebote von AKADEMIE HERKERT - FORUM VERLAG HERKERT GMBH haben eine durchschnittliche Bewertung von 9,8 (aus 52 Bewertungen)

Tipp: Haben Sie Fragen? Für weitere Details einfach auf "Kostenlose Informationen" klicken.

Startdaten und Startorte

computer Online:
7. Dez 2021 bis 8. Dez 2021
computer Online:
15. Mär 2022 bis 16. Mär 2022
placeHotel NH Leipzig Messe, 04158, Leipzig, Fuggerstr. 2
29. Mär 2022 bis 30. Mär 2022
computer Online:
26. Apr 2022 bis 27. Apr 2022
placeMercure Hotel Stuttgart Sindelfingen Messe, 71065, Stuttgart, Schwertstr. 65
3. Mai 2022 bis 4. Mai 2022
computer Online:
18. Mai 2022 bis 19. Mai 2022
computer Online:
30. Aug 2022 bis 31. Aug 2022
computer Online:
6. Sep 2022 bis 7. Sep 2022
placeBest Western Plus Hotel Böttcherhof, 22113, Hamburg, Wöhlerstrasse 2
13. Sep 2022 bis 14. Sep 2022
computer Online:
11. Okt 2022 bis 12. Okt 2022
computer Online:
8. Nov 2022 bis 9. Nov 2022
placeMercure Hotel Köln West, 50858, Köln, Horbeller Str. 1
23. Nov 2022 bis 24. Nov 2022
computer Online:
7. Dez 2022 bis 8. Dez 2022

Beschreibung

Der falsche Umgang mit Gefahrstoffen gefährdet die Sicherheit von Mitarbeitern, deren Gesundheit und nicht zuletzt die Umwelt. Unternehmer sind laut GefStoffV § 6 und § 7 verpflichtet, Risiken im Betrieb zu erfassen, zu beurteilen und entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Wer dieser Pflicht nicht durch eine fachkundige Person nachkommt oder sich fachkundig beraten lässt, gefährdet sein Unternehmen: Bei Verstoß gegen Vorschriften der Gefahrstoffverordnung drohen nach § 27 des Chemikaliengesetzes empfindliche Geldbußen und sogar Freiheitsstrafen. Rechtssicherheit liefert eine Ausbildung, die den Teilnehmern in nur zwei Tagen die Anforderungen der Gefahrstoffverordnung vermittelt und sie …

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Der falsche Umgang mit Gefahrstoffen gefährdet die Sicherheit von Mitarbeitern, deren Gesundheit und nicht zuletzt die Umwelt. Unternehmer sind laut GefStoffV § 6 und § 7 verpflichtet, Risiken im Betrieb zu erfassen, zu beurteilen und entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Wer dieser Pflicht nicht durch eine fachkundige Person nachkommt oder sich fachkundig beraten lässt, gefährdet sein Unternehmen: Bei Verstoß gegen Vorschriften der Gefahrstoffverordnung drohen nach § 27 des Chemikaliengesetzes empfindliche Geldbußen und sogar Freiheitsstrafen. Rechtssicherheit liefert eine Ausbildung, die den Teilnehmern in nur zwei Tagen die Anforderungen der Gefahrstoffverordnung vermittelt und sie zu fachkundigen Personen qualifiziert.

Ziele & Nutzen

  • Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen: Nach erfolgreicher Teilnahme können die Absolventen notwendige Schutzmaßnahmen festlegen, Anweisungen für die sichere Lagerung gefährlicher Stoffe bzw. Zubereitungen geben und organisieren den Umgang mit Gefahrstoffen inclusive der richtigen Einstufung und Kennzeichnung der Stoffe nach den neuen Kriterien der GHS.
  • Praxisnahe, kompakte Unterweisung: In nur zwei Tagen erlangen die Teilnehmer die notwendige Fachkunde. Wichtige gesetzlich geforderte Verfahrensweisen, wie die Gefährdungsbeurteilung und das Erstellen von Betriebsanweisungen und Unterweisungen, werden konkret am Beispiel aufgezeigt.
  • Umfassende Praxisleitfäden: Nach der Ausbildung dient das Skript mit zahlreichen praxisrelevanten Checklisten und Handlungsanleitungen als perfektes Nachschlagewerk im Arbeitsalltag.
  • Qualifizierter Leistungsnachweis: Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Gefahrstoffbeauftragter“ und können ihre Fachkunde bei Kontrollen nachweisen.

Methodik

Die Ausbildung besteht aus zwei aufeinanderfolgenden Seminartagen, an denen die Teilnehmer umfassend in alle relevanten Themenbereiche eingeführt werden. Zu jedem Thema erhalten die Teilnehmer ein umfassendes Vertiefungsskript, Prüflisten, Muster, Checklisten, Formblätter, Arbeitshilfen, Leitfäden und Multiple-Choice Abschlusstest.

Besonderheiten der virtuellen Veranstaltung:

  • Gleichwertige Alternative zur Präsenzveranstaltung dank innovativer Technik (Zoom). 
  • Mittels Video- und Audioübertragung stellen die Teilnehmer, wie in einer echten Lehrgangsatmosphäre, ihre individuellen Fragen und tauschen sich interaktiv aus. 
  • Die Agenda des virtuellen Lehrgangs orientiert sich am Tagesablauf der Präsenzveranstaltung. Auch hier sind Pausen vorgesehen.
  • Es entstehen keine Reise- und Übernachtungskosten. 
meine.akademie-herkert.de
Die Teilnehmer erhalten Zugang zum Weiterbildungs- und Serviceportal „meine.akademie-herkert.de“. Dort finden Sie alle Informationen zur Veranstaltung und Seminarunterlagen in digitaler Form.

Inhalte

Fachkunde zu Gefahrstoffen

Rechtliche Grundlagen
Die aktuellen Anforderungen - so setzen Sie sie in der Praxis sicher um!


Rechtliche Grundlagen - europäisch und national

  • Gesetze: ChemikalienG, ArbeitsschutzG, EU-RL, REACH, GHS/CLP
  • Unterscheidung Gefahrstoff und Gefahrgut
  • Gefahrstoffverordnung: Ziele und Anforderungen
     

Schnittstellen zu anderen Rechtsbereichen

  • Das Zusammenspiel zwischen Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung und Gefahrstoffverordnung
  • Berufsgenossenschaftliches Vorschriften- und Regelwerk (DGUV V, DGUV R und DGUV I)
     
Aufgaben und Pflichten des Gefahrstoffbeauftragten
Fachkundige Unterstützung der Geschäftsleitung:
  • Organisation des betrieblichen Gefahrstoffmanagements
  • Beurteilungspflichten nach der GefStoffV: Informationen ermitteln, einstufen und kennzeichnen
  • Dokumentationsverpflichtungen
  • Grenzwerte und Exposition laut GefStoffV
  • Gefährdungsbeurteilungen erstellen und daraus Maßnahmen nach STOP ableiten
  • Schutzmaßnahmen entscheiden und umsetzen
  • Betriebsanweisung: Aufbau, Erstellung und Unterweisung
  • Beschäftigte unterweisen und informieren
  • EMKG – Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe
  • Gefahrstoffverzeichnis auf Basis aktueller Sicherheitsdatenblätter erstellen
  • Die Zusammenarbeit mit Fremdfirmen und Behörden koordinieren

Die GefStoffV in der praktischen Anwendung
Gefahren im Umgang mit Gefahrenstoffen erkennen und aktiv im Management mitwirken
  • DGUV Regeln, Informationen und Handlungsanleitungen praktisch anwenden
  • TRGS‘n praktisch anwenden
  • Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen
  • TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung 
  • Expositionsverzeichnis (TRGS 410)
  • TRGS 500: Schutzmaßnahmen
  • Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern
  • Neue Aspekte bei der Substitution (TRGS 600) 
  • TRGS 900 Arbeitsplatzgrenzwerte
  • Anpassungen der TRGS 910 „Tätigkeiten mit krebserzeugenden Stoffen – Risiko-Konzept
  • Das Sicherheitsdatenblatt
  • Expositionen an den Arbeitsplätzen erkennen 
  • Stoffe und Gemische richtig einstufen und kennzeichnen
  • Gefahrenklassen und –kategorien (CLP Verordnung)
  • Gefahrenhinweise
  • H- und P-Hinweise
  • Lagerung von Gefahrstoffen optimieren und überwachen
  • Innerbetrieblichen Transport von Gefahrstoffen sicher organisieren
  • TRGS 800: Brandschutz
  • Verhalten bei Betriebsstörungen und Unfällen: Mitarbeiter sensibilisieren und trainieren
  • Entsorgung von Gefahrstoffen / Reststoffen, Bezüge zum Gefahrgutrecht und Abfallrecht herstellen

Teilnehmerkreis

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsfachkräfte, Brandschutz- und Umweltbeauftragte, (angehende) Gefahrstoffbeauftragte, Verantwortliche, die mit der Prüfung und Umsetzung der Gefahrstoffvorschriften beauftragt sind sowie Mitarbeiter in Betrieben, in denen mit Gefahrstoffen umgegangen wird.

Abschluss / Prüfung

Am zweiten Tag der Ausbildung wird ein Online-Abschlusstest im Multiple-Choice-Verfahren freigeschaltet. Dieser Test ist innerhalb von 14 Tagen abzulegen. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat “Gefahrstoffbeauftragte/r“. Dieses dient als Nachweis der für Gefahrstoffbeauftragte gesetzlich geforderten Fachkenntnisse (GefStoffV § 6 und § 7).

Hintergrundinformationen

Gesetzliche Grundlage – Die Gefahrstoffverordnung

Unternehmer sind nach § 6 und § 7 der Gefahrstoffverordnung verpflichtet Risiken und Gefährdungen im Unternehmen zu erfassen und zu beurteilen. Im Arbeitsschutz ist der richtige Umgang mit Gefahrstoffen ein wichtiger Baustein für die Sicherheit der Mitarbeiter. Hierfür kann der Unternehmer eine fachkundige Person zum Gefahrstoffbeauftragen benennen. Die Fachkunde kann durch eine Ausbildung zum Gefahrstoffbeauftragten nachgewiesen werden.

Aufgaben des Gefahrstoffbeauftragten

Gefahrstoffbeauftragte legen im Unternehmen Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter zum sicheren Umgang mit Gefahrstoffen fest. Sie erstellen Gefährdungsbeurteilungen sowie Betriebsanweisungen und führen regelmäßig Unterweisungen der Mitarbeiter durch. Sie sind zudem verantwortlich für die richtige Lagerung und den sicheren innerbetrieblichen Transport von Gefahrstoffen.

Fachkunde nachweisen

Gefahrstoffbeauftragte müssen die aktuellen gesetzlichen Anforderungen kennen, um entsprechende Schutzmaßnahmen im Unternehmen umsetzen zu können. Die Gefahrstoffverordnung wurde zum 01.06.2015 novelliert, um sie an die CLP-Vorgaben mit den neuen Kennzeichnungen und Einstufungen anzupassen. Zudem wurden Neuerungen zum Explosionsschutz und zur Gefährdungsbeurteilung aufgenommen. Die 2-tägige Ausbildung zum Gefahrstoffbeauftragten der AKADEMIE HERKERT vermittelt alle fachlichen Grundlagen sowie die aktuellen Anforderungen aus der Gefahrstoffverordnung und qualifiziert damit zur fachkundigen Person.


Werden Sie über neue Bewertungen benachrichtigt

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Kurs? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es wurden noch keine Besucherfragen gestellt. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Bitte füllen Sie das Formular so vollständig wie möglich aus

Anrede
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)

Haben Sie noch Fragen?

(optional)
Damit Ihnen per E-Mail oder Telefon weitergeholfen werden kann, speichern wir Ihre Daten.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.